Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 266 Kinder können kostenlos Seepferdchen machen
Hannover Aus der Stadt 266 Kinder können kostenlos Seepferdchen machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.04.2017
BU Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

In wenigen Wochen beginnt die Badesaison. Viele Kinder wird es wieder an die Badeseen, Strände und in Freibäder ziehen. Dutzende Nichtschwimmer tummeln sich dann im Wasser, um zu planschen. Schnell verlieren Väter und Mütter dort einmal den Überblick. Was viele Eltern nicht wissen: Im Gegensatz zu Erwachsenen, machten Kinder sich nicht bemerkbar und riefen nicht um Hilfe, wenn sie ertrinken. Eine Schockstarre lähme sie und lasse sie einfach untergehen. „Und ehe man sich versieht, sind zwei, drei Minuten vorbei“, sagt Joachim Wehrmann, Vorsitzender des Kinderhilfsverein Business For Kids.

Um dem entgegenzutreten, unterstützen Business for Kids mit 20 000 Euro und die Ikea Einrichtungshäuser der Region mit 2500 Euro 266 Kinder beim Erwerb des Seepferdchens. In den Osterferien lernen die ersten Gruppen von Fünf- bis Elfjährigen in zehn Stunden à 45 Minuten, wie man schwimmt. Austragungsorte sind unter anderem das Fitnessstudio Elan an der Podbielskistraße und das Aqualaatzium. In den Sommer- und Herbstferien folgen dann weitere Gruppen.

Seepferdchen in zehn Stunden

91 Kinder sind im vergangenen Jahr in Deutschland ertrunken. Eine hohe Zahl, statistisch aber kein Ausreißer. „Man kann sagen, das die Anzahl der ertrinkenen Kinder konstant ist“, erklärt Georg Brünig von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). „Die Eltern können nicht die ganze Zeit aufpassen. Und wenn das Kind schwimmen kann, ist die Gefahr schon einmal enorm eingedämmt“, sagt Wehrmann.

Sprachbarrieren gibt es nicht

Unter den angehenden Schwimmern befinden sich zu 80 Prozent Flüchtlingskinder. Schwimmlehrer Siegfried Wagner von der Schwimmschule Hippocampus sieht in möglichen Sprachbarrieren kein Problem. „Zur Not geht es denn auch mit Händen und Füßen“, sagt er überzeugt.

Die Teilnehmer müssen lediglich 6 Euro für die Urkunde und das Abzeichen zahlen, der Rest wird durch die Spenden finanziert. „Wenn nur ein Kind dadurch gerettet werden kann, war es die ganzen Mühen wert“, sagt Wehrmann.

Von Madeleine Buck

Wie bucht man eigentlich einen Künstler? Wie bewirbt man eine Party? Und wie viele Gäste braucht man, bis alle Kosten gedeckt sind? Beim Projekt Made By Self entwickeln junge Menschen neue Ideen fürs kulturelle Nachtleben.

13.04.2017

Die Tierschützer der Organisation Peta fordern in einem offenen Brief sofortige personelle Konsequenzen im Zoo Hannover. Man sei aber nicht bereit, das komplette heimlich aufgenommene Filmmaterial zu zeigen. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat inzwischen wegen der Tierquälerei-Vorwürfe Ermittlungen aufgenommen.

11.04.2017

Im Fall einer getöteten 29-Jährigen aus Bad Nenndorf fahndet die Polizei nun mit einem Foto nach dem 41 Jahre alten Christian I. aus Hannover. Der Mann wird verdächtigt, die Frau getötet zu haben, deren Leiche Anfang April in einem Wald bei Dedensen (Seelze) gefunden wurde. 

18.04.2017
Anzeige