Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 28-Jähriger kracht in Rudolf Schenkers Auto
Hannover Aus der Stadt 28-Jähriger kracht in Rudolf Schenkers Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.02.2016
Von Michael Zgoll
Schaden am Auto: Rudolf Schenker. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

An dem Auto soll ein Schaden von 11 000 Euro entstanden sein. Der Musiker war bei der Verhandlung nicht im Amtsgericht, verhandelt wurde trotzdem. Dustin W. bestreitet, Schuld an den Lackschäden, der Delle und dem Loch im Kotflügel zu sein. Er räumte zwar ein, zum Unfallzeitpunkt am Tatort und auch ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen zu sein. Für seinen Vater hatte er mit dessen Geländewagen Fleisch an das Hotel ausgeliefert. Jedoch habe er nicht in der Nähe des Schenker-Autos geparkt und keinen Unfall verursacht. Zeugen hatten allerdings etwas anderes gesehen: Aus dem Fenster hatten sie beobachtet, wie ein Mann neben dem silberfarbenen Mercedes von Schenker das Heck seines schwarzen SUVs begutachtet hatte, nachdem ein lauter Aufprall zu hören gewesen war. Sie hatten sich das Kennzeichen aufgeschrieben und dem Musiker übergeben - nachdem er noch ein Autogramm geschrieben hatte.

Obwohl die Schäden an beiden Autos nicht eindeutig zueinander zugeordnet werden konnten, folgte Richterin Susanne Lotz den Zeugenaussagen und verurteilte W. wegen Fahrerflucht und Fahren ohne Führerschein zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen à 40 Euro. Seinen Führerschein kann er wegen einer Sperre frühstens in einem Jahr wiederbekommen. Rechtsanwalt Matthias Waldraff kündigte an, Rechtsmittel einzulegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann feuerte im vergangenen Oktober auf Spaziergänger sowie einen Polizisten - und muss sich nun vor Gericht wegen versuchten Totschlags verantworten. Seine Ausreden überzeugen bisher allerdings nicht.

Michael Zgoll 24.02.2016

Die Absolventen der Leibniz-Uni gehen im Studium selten ins Ausland und nutzen nur wenig das Fremdsprachenangebot. Das bereuen sie nach dem Studium oft – denn dann fehlt ihnen die Erfahrung für das Berufsleben.

Bärbel Hilbig 27.02.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Der Cirque du Soleil zeigt erstmals seine Show "Varekai" in Hannover, Harald Martenstein liest aus "Schwarzes Gold aus Warnemünde" und die Gewinner des Robocups stehen fest.

24.02.2016
Anzeige