Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
3000 Besucher am Eröffnungstag bei 130 % Sprengel

Platz für die Kunst 3000 Besucher am Eröffnungstag bei 130 % Sprengel

Das Sprengel Museum hatte zum Sonntagsspaziergang eingeladen. Bei freiem Eintritt konnten sich die Gäste in der Ausstellung „130% Sprengel“ ein Bild von den Neuerungen im Museum machen.

Voriger Artikel
Baby-Krähe löst Polizeieinsatz aus
Nächster Artikel
Das war das Wochenende in Hannover

Sonntagsspaziergang im Sprengel Museum.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. 3000 Besucher sind gekommen und haben sich neben vielen Werken aus dem Bestand, die jetzt in anderen Räumen und an anderen Wänden hängen, auch Julian Rosefeldts Videoarbeit „Manifesto“ mit Cate Blanchett in vielen Rollen und auf vielen Leinwänden angeschaut. Auf den Bänken vor den Leinwänden in der Wechselausstellungshalle fand jeder, der wollte, noch ein Plätzchen – und auch sonst gab es kein Gedränge vor den Kunstwerken. Was eben auch daran liegt, dass das Sprengel Museum mit 8000 Quadratmetern Ausstellungsfläche jetzt der Kunst viel Raum bietet.

Das Sprengel Museum hatte zum Sonntagsspaziergang eingeladen. Bei freiem Eintritt konnten sich die Gäste in der Ausstellung „130% Sprengel“ ein Bild von den Neuerungen im Museum machen. 

Zur Bildergalerie

Die nächste Möglichkeit für einen Besuch bei freiem Eintritt bietet sich bereits am Freitag. Dann darf man grundsätzlich kostenlos ins Sprengel-Museum.  

rom

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

TKH-Weihnachtsturnen 2016 in der Maschstraße

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TKH ein besonderes Weihnachtsturnen für Kinder und ihre Eltern. Am Sonntag tobren die Kids durch die große Halle in der Maschstraße. Dazu gab es Waffeln, Kuchen und andere Leckereien.