Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Electric Run lässt Expo-Gelände funkeln
Hannover Aus der Stadt Electric Run lässt Expo-Gelände funkeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.08.2014
Am Sonnabend ist es nach Einbruch der Dunkelheit auf dem Expo-Gelände bunt zugegangen. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Die Teilnehmer waren passend zum Thema mit grellen, oft neonfarbenen Klamotten bekleidet und schmückten sich mit selbstleuchtenden Brillen, Armbändern und Haarreifen. „Wir sind hochzufrieden mit dem Ablauf dieser ersten Veranstaltung“, sagte der Sprecher von Electric Run Germany Jürgen Rollmann. Bei der deutschen Premiere habe alles gepasst. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt war großartig, das Messegelände ist perfekt für einen solchen Lauf und dann hat am Samstag auch noch das Wetter mitgemacht“, schwärmte Rollmann.

In Neonfarben und mit Leuchtartikeln haben am Sonnabend nach Einbruch der Dunkelheit zahlreiche Läufer auf dem ehemaligen Expo-Gelände eine fünf Kilometer lange Strecke absolviert.

Tatsächlich blieben die vorausgesagten Regenschauer aus und die Teilnehmer konnten bereits am frühen Abend vor dem eigentlichen Lauf an der großen Bühne an der Weltausstellungsallee feiern. Pünktlich zum Start um 22 Uhr klarte dann auch noch der Himmel auf und die Läufer kamen trockenen Fußes ins Ziel. Danach ging es für die meisten von ihnen in eine Diskothek auf dem Messegelände, wo sie nach dem offiziellen Ende des Electric Run um 1 Uhr noch bis in den Morgen weiterfeiern konnten.   

Einziger kleiner Wehrmutstropfen des Spektakels am späten Sonnabend: „Einer der Läufer wollte über eine Rasenfläche die Strecke abkürzen und ist dabei offenbar irgendwo mit seinem Fuß hängengeblieben und gestürzt“, berichtete Jürgen Rollmann. Bei dem Sturz habe sich der Sportler unglücklich abgestützt und am Daumen verletzt. „Es war aber keine schwere Verletzung“, sagte Rollmann.

Einer Neuauflage im kommenden Jahr steht nach Meinung des Veranstalters nichts im Weg. „Am Montag oder Dienstag entscheidet sich, ob es noch im Oktober dieses Jahres einen weiteren Electric Run in Berlin gibt“, sagte Rollmann. Für das kommende Jahr peilt der Veranstalter dann vier bis fünf Läufe in Städten in ganz Deutschland an. „Einer der Orte, an denen wir wieder an den Start gehen werden, steht aber bereits jetzt fest“, so Rollmann. „Der Electric Run wird auch im Jahr 2015 wieder nach Hannover kommen.“  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Personalkarussell in der Chefetage des Rathauses beginnt sich zu drehen - und die Fraktionen im Rat überlegen, an welcher Stelle sie aufspringen können.

Andreas Schinkel 25.08.2014
Aus der Stadt Buchtipp: „WasserLieben“ - Zwanzig Geschichten vom Wasser

Von Ruderin Marie-Cathérine Arnold bis zum Indelvogt Michael Zobel: Im Buch „WasserLieben“ erzählen unterschiedliche Persönlichkeiten aus dem Raum Hannover von ihrem besonderen Verhältnis zum nassen Element.

Bernd Haase 25.08.2014
Aus der Stadt Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014
Anzeige