Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regen

Navigation:
400.000 Euro Schaden in L’Osteria am Thielenplatz

Wasserschaden 400.000 Euro Schaden in L’Osteria am Thielenplatz

Die L’Osteria am Thielenplatz muss für 11 Tage schließen. Nach gleich drei Wasserschäden in dem Hotel über den Gastro-Räumen muss jetzt gründlich renoviert werden. Die Kosten werden rund 400.000 Euro betragen.

Voriger Artikel
Gewerbesteuereinnahmen der Stadt auf Rekordhöhe
Nächster Artikel
Das gehört in den Picknick-Korb für La Traviata

Das Hotel am Thielenplatz, darunter die L’Osteria und rechts das Cityhotel.

Quelle: Decker (Archiv)

Hannover. Gleich drei Wasserschäden haben der L’Osteria am Thielenplatz zugesetzt – das eindringende Wasser rann aus der Decke vom darüberliegenden Hotel in die Gastro-Räume. Jetzt muss gründlich renoviert werden. Betreiber Jan Hausen schließt sein Restaurant daher vom 1. bis 12. August. „Wir haben uns für den kurzen Zeitkorridor von Ferien und Maschseefest entschieden, um nicht allzu viele unserer Gäste zu enttäuschen“, sagt Hausen.

Dann soll es „in neuem Glanz und mit kleinen Modifikationen im Inneren“ wieder losgehen. Rund 400 000 Euro werde die Renovierung kosten.

Auch wenn das Hotel jetzt mehrfach nicht ganz dicht war: Seine Klassifizierung als Viersternehotel hat es gerade erst neu zugeteilt bekommen. „Vier Sterne First Class“ darf sich das Smartcity-Designhotel nennen, das die Brüder Alexander und Nicolai Schreiber an der Ecke Lavesstraße aufgebaut haben. Der Hotelverband Dehoga testet regelmäßig, ob die Qualitätsstandards etwa bei Zimmerausstattung, Rezeption, Service und Minibar eingehalten werden. Das angeschlossene Cityhotel hat erneut drei Sterne bekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Gemeinsames Fastenbrechen in der Sami-Moschee

Seit vier Wochen dürfen Muslime von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang weder essen noch trinken. Zigaretten rauchen ist ebenfalls tabu. Am Sonnabend endet der Fastenmonat. Ein Besuch in der Sami-Moschee – wo Gäste und Gemeindemitglieder zusammen das Fastenbrechen zelebrieren.