Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
41 Galerien laden zum "Kunstvolkslauf" ein

Freier Eintritt 41 Galerien laden zum "Kunstvolkslauf" ein

Diesen Sonnabend und Sonntag haben insgesamt 41 Galerien, Kunsthäuser und Ateliergemeinschaften für den 18. Zinnober-Kunstvolkslauf ihre Türen geöffnet. Unter anderem werden die Besucher in einem Beichtstuhl aus Sperrholz zum lockeren Gespräch über ihre Sünden eingeladen.

Voriger Artikel
Casting für „Germany's Next Topmodel“ in Hannover
Nächster Artikel
Mit dem Ranzen in einen neuen Lebensabschnitt

"Die sieben Totsünden"

Quelle: Conrad von Meding

Hannover. Sind die Hannoveraner so sündig? Beim Zinnober-Galerienbummel herrscht im Beichtstuhl so ein Andrang, dass die Beichtzeit jetzt auf drei Minuten begrenzt ist.

"Die sieben Totsünden" titelt die Aktionskunst von Ralf Bednar (Atelier Landwe[h]rk, Landwehrstraße 41a in Döhren). Ein Beichtstuhl aus Sperrholz, angeblich dem im Petersdom nachempfunden, lädt Galerienbummler zum Gespräch über ihre Sünden ein. Was die Totsünden sind, will Künstler Bednar ermitteln, eine stilechte Nonne hilft ihm dabei. Für jeden gibt es auf Wunsch einen Ablassbrief und etwas Alkohol - Bednar trinkt solidarisch mit.

Beim mittlerweile 18. Zinnober Volkskunstlauf machen 41 Ateliers mit, geöffnet ist Sonnabend und Sonntag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.