Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
44-Jähriger wegen Totschlags verurteilt

Sieben Jahre Haft 44-Jähriger wegen Totschlags verurteilt

Das Landgericht Hannover hat einen 44-Jährigen wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts hatte er Anfang Januar einen 40-Jährigen in einer Autowerkstatt in Langenhagen erschossen.

Voriger Artikel
Entdecken, anschauen, ausprobieren
Nächster Artikel
E-Mails stecken bei HTP im Stau
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Hannover. Die Behauptung des Angeklagten, er sei davon ausgegangen, dass es sich bei der Waffe lediglich um eine Schreckschusspistole gehandelt habe, wertete das Gericht als Schutzbehauptung.

Die Richter gingen vielmehr davon aus, dass die Waffe dem 44-Jährigen gehört. Die Verteidigung hatte lediglich auf eine Freiheitsstrafe von drei Jahren plädiert. Die beiden Männer kannten sich aus der Autowerkstatt. Dort halfen sie ab und an aus. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.