Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
50 Studenten diskutieren mit Minister Stratmann

Proteste 50 Studenten diskutieren mit Minister Stratmann

Rund 50 Studenten aus Hannover, Hildesheim und Kassel haben am Donnerstag in Hannover mit Minister Lutz Stratmann (CDU) über bessere Lernbedingungen und die Studiengebühren diskutiert.

Voriger Artikel
Festnahme nach sexuellem Missbrauch eines Jungen
Nächster Artikel
Elf Jugendliche aus Niedersachsen bekommen Stipendium

Minister Lutz Stratmann (CDU)

Quelle: lni (Archiv)

Rund 50 Studenten haben am Donnerstag im Wissenschaftsministerium in Hannover demonstriert und dort zwei Stunden lang mit Minister Lutz Stratmann (CDU) diskutiert. An der spontanen Aktion beteiligten sich nach Angaben von Teilnehmern Studierende aus Hannover, Hildesheim und Kassel. Stratmann erklärte sich zum Gespräch bereit, nachdem die Studenten mit einem zuständigen Mitarbeiter über bessere Lernbedingungen und die Studiengebühren sprechen wollten. „Ich habe für bestimmte Kritikpunkte Verständnis“, sagte Stratmann anschließend.

Zugleich machte er die Position der Landesregierung zu den Studiengebühren deutlich. Durch die Beiträge sei es etwa gelungen, die Betreuungsquote an den Hochschulen zu verbessern. Stratmann räumte aber erneut ein, dass bei der Umstellung auf die Bachelor-Studiengänge nicht alles optimal gelaufen sei. In der kommenden Woche trifft sich erstmals die Arbeitsgruppe mit Hochschulrektoren und Ministeriumsvertretern, um über Verbesserungen beim Bologna-Prozess zu beraten.

Stratmann sicherte den Studenten zu, vor Weihnachten noch einmal ausführlich zu diskutieren. „Ich werde mich den Protesten auch weiterhin stellen.“

In Hannover und Oldenburg halten Studierende zudem weiter Hörsäle besetzt. Am Mittwoch hatten sich in Wilhelmshaven und Emden Hunderte Studenten an Protestzügen durch die Innenstädte beteiligt.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Demo
Mitarbeiter des Ministeriums sprechen in der Eingangshalle des Ministeriums mit Studenten, die am Morgen um einen Termin beim Minister nachfragten.

Rund 50 Studenten haben am Donnerstag vor dem Wissenschaftsministerium in Hannover demonstriert. An der spontanen Aktion beteiligten sich auch Studierende aus Hannover, Hildesheim und Kassel.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Hochwasser in Hannover: Historische Aufnahmen

Die drei schlimmsten Hochwasser seit dem Weltkrieg hatten 5,89 Meter (1981), 5,97 Meter (2003) und 6,44 Meter (1946) betragen.