Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannoversche Brauer feiern das Bier
Hannover Aus der Stadt Hannoversche Brauer feiern das Bier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 23.04.2016
Verteilen am Sonnabend Herrenhäuser Freibier: Ludwig (l.) und Trutz. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Die historische Regelung ist unter den Brauereien der Landeshauptstadt zwar nicht unumstritten. Den diesjährigen Tag des Biers sehen aber alle Braumeister – egal ob Kritiker oder Befürworter des Reinheitsgebots – als geeigneten Anlass, um ihren Gerstensaft im festlichen Rahmen auszuschenken oder auf andere Weise unter die Leute zu bringen.

Hoffest bei Gilde

„Das Reinheitsgebot ist das älteste Lebensmittelgesetz der Welt und ein international anerkanntes Siegel für die Qualität des deutschen Bieres“, sagt Gilde-Geschäftsführer Mike Gärtner. Dass ein echtes deutsches Bier nur aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser bestehen darf, findet er richtig. „Die Kunst des Brauens besteht darin, aus nur vier Zutaten eine Vielfalt von Bieren herzustellen“, meint Gärtner. Trotzdem spricht er sich dafür aus, dass sich auch die aufkeimende Craft-Bier-Szene entfalten kann. „Jungen, kreativen Brauern dürfen keine Steine in den Weg gelegt werden“, sagt Gärtner.

Zum Reinheitsgebot-Jubiläum veranstaltet Gilde ab 10 Uhr ihr erstes Brauereihoffest. Als Gäste haben sich unter anderem das Fanfarenkorps Hannover, OB Stefan Schostok, die Hannover Indians und Carlotta Truman angekündigt. Neben Musikacts und Fassanstich gibt es Kinderprogramm und Tombola. Das Fest klingt um 22 Uhr aus. Eintritt frei.

Bier und Burger bei Mashsee

„In der jetzigen Form halte ich nicht so viel vom Reinheitsgebot“, sagt Kolja Gigla von der Mashsee-Brauerei. Für seinen Geschmack erlaubt die Regelung den Einsatz von zu vielen Zusatz- und Kunststoffen. „Wir legen uns selbst ein engeres Gebot auf“, sagt er, „wir filtrieren oder stabilisieren die Biere nicht und arbeiten nur mit Naturprodukten.“ Er könne aber verstehen, warum Großbrauereien lieber auf Nummer sicher gehen. „Wenn da was schlecht wird, geht es gleich um Millionenbeträge.“

Die Mashsee-Brauerei feiert am Sonnabend ab 10 Uhr nicht nur den Tag des Bieres, sondern auch das zweijährige Bestehen und die offizielle Markteinführung ihres „Beverly Pils“. Beim Fest im Craft Beer Kontor, Schlägerstraße 17, sind auch die Burger-Brater von The Harp aus Linden zu Gast. Eintritt frei, Ende ist gegen 20 Uhr.

Herri verteilt Freibier

Die Herrenhäuser Brauerei verzichtet auf eine Feier, dafür schwingen sich die Brauereiführer auf die Herri-Fahrräder und verteilen von 11 bis 16 Uhr zahlreiche Kästen Freibier in der Innenstadt.

Offene Türen bei Meiers

Braumeister Clemens Schell führt ab 12 Uhr durch die Hausbrauerei von Meiers Lebenslust an der Osterstraße 64. Die Küche serviert passend dazu besondere Bier-Speisen, Brauerei-Chef Ralph Klemke moderiert ein Bier-Quiz. Der Eintritt ist frei.

FalkenEck sucht Bierkönig

Das FalkenEck in Linden-Mitte krönt am Sonnabend seinen Bierkönig. Die Eckkneipe an der Falkenstraße 11a stellt seinen Besuchern ab 18  Uhr verschiedene Bier-Prüfungen. Der Sieger bekommt die Krone aufgesetzt und darf im FalkenEck sein eigenes Bier brauen.

Von Christian Link

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegner des Freihandelsabkommens TTIP haben am Sonnabend vor dem Besuch von US-Präsident Barack Obama demonstriert. Die Angaben über die Teilnehmerzahlen gingen weit auseinander: Die Veranstalter sprachen von 90.000, die Polizei von 35.000. In jedem Fall gab es massive Verkehrsprobleme in der Innenstadt.

24.04.2016
Aus der Stadt Jazz Club, Theater und Tag des Bieres - 7 Dinge, die man heute in Hannover machen kann

Die großen Themen an diesem Wochenende sind der Obama-Besuch und die TTIP-Demo – doch auch darüber hinaus ist in Hannover einiges los. So feiert das Chéz Heinz mit einem Festival verstorbene Popstars, Kneipen begehen zum Jubiläum des Reinheitsgebotes den Tag des Bieres und der Jazz-Club feiert Jubiläum. 

23.04.2016

Zu Ehren des vor 300 Jahren verstorbenen Universalgenies Gottfried Willhelm Leibniz verwandeln Schüler aus Hannover 300 Bäume in der Stadt zu Kunstwerken. Das Spektakel "Leibniz lebt" will alle Hannoveraner anregen, sich Gedanken zu Leibniz zu machen. Das Projekt wird am 20. Mai eröffnet.

25.04.2016
Anzeige