Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
5500 Gäste beim Sommerbiwak in Hannover erwartet

Sommerfest 5500 Gäste beim Sommerbiwak in Hannover erwartet

Am Freitag wird im Stadtpark Hannover das Sommerbiwak der 1. Panzerdivision gefeiert. 5500 Gäste werden erwartet. Währenddessen reagierte der Bundeswehrverband entsetzt auf die Proteste gegen das Sommerfest.

stadthalle, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 hannover 52.3761 9.7689
Google Map of 52.3761,9.7689
stadthalle, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Ärger um verhüllten Maschsee-Pavillon

Zum Sommerbiwak 2011 werden 5500 Gäste erwartet. Bereits im vergangenen Jahr kamen zahlreiche Gäste in den Garten der Stadthallen.

Quelle: Frank Wilde (Archivbild)

Hannover. Zum traditionellen Sommerbiwak der 1. Panzerdivision im Stadtpark erwartet die Bundeswehr am Freitagabend rund 5500 Gäste, darunter Ministerpräsident David McAllister und Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Philipp Rösler. Einen Tag vor der unter Bundeswehrgegnern heftig umstrittenen Veranstaltung äußerte sich der Bundeswehrverband am Donnerstag zu Protest-Plakaten, die bereits seit einigen Wochen in Umlauf sind. Die Plakate zeigen ein Foto von Generalmajor Markus Kneip, Kommandeur der in Hannover ansässigen 1. Panzerdivision.

Die Initiatoren haben am Hals des Kommandeurs einen großen Blutfleck in das Bild hineinmontiert und kommentieren: „Endlich hat’s den Richtigen erwischt!“ Die Überschrift lautet: „Am 8. Juli ist wieder Sommerbiwak. Diesmal gibt es was zu feiern.“ Das Plakat bezieht sich offenbar auf einen Sprengstoffanschlag, bei dem im Mai zwei deutsche Soldaten getötet wurden und Generalmajor Kneip verletzt wurde. „Freude über die Verwundung eines Soldaten zu äußern, ist widerwärtig, geschmacklos und menschenverachtend“, sagte Oberst Ulrich Kirsch, Vorsitzender des Bundeswehrverbandes. Die Bundeswehrgegner hätten „die Grundlage jeglicher sachlichen Auseinandersetzung verlassen“.

Friedensaktivisten haben für Freitag eine Demonstration gegen den Bundeswehreinsatz in Afghanistan angekündigt. Die Organisatoren des Protests, die sich unter anderem aus dem Friedensbüro, der Linken, der Grünen Jugend und der Gruppe „Rote Aktion Kornstraße“ zusammensetzen, rechnen mit 300 bis 350 Teilnehmern.

In der Innenstadt beginnt der Protest bereits am Nachmittag. Die Bundeswehrgegner treffen sich gegen 15.30 Uhr am Schillerdenkmal und ziehen dann in einem sogenannten Trauermarsch durch die Innenstadt. Anschließend geht es zum Theodor-Heuss-Platz. Dort ist für 17 Uhr eine Kundgebung geplant. Etwa 30 Minuten später setzt sich der Zug dann in Richtung Clausewitzstraße in Bewegung. Gegen 18.15 Uhr ziehen die Friedensaktivisten durch das Hindenburg-Viertel und anschließend zum Sitz der 1. Panzerdivision in der Hans-Böckler-Allee. Gegen 20 Uhr wird die Versammlung dort aufgelöst. Autofahrer müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sommerbiwak
Foto: Stephan Weil auf dem Sommerbiwak.

Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil hat auf dem Sommerbiwak der 1. Panzerdivision eine klare Botschaft an das Verteidigungsministerium ausgesprochen. „Mit größter Aufmerksamkeit verfolgen wir die Pläne zur Bundeswehrreform“, sagte Weil am Freitagabend.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Von Redakteur Vivien-Marie Drews

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Die Partybilder vom letzten Freitag auf dem Maschseefest 2017

Maschseefest am Freitag: Ein letztes Mal können Besucher an diesem Wochenende am Nordufer, der Löwenbastion oder auch bei "Gilde-Parkbühne goes Maschseefest" feiern. Die besten Partybilder.