Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 57-Jähriger attackiert Polizisten mit Messer
Hannover Aus der Stadt 57-Jähriger attackiert Polizisten mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 12.09.2016
Hannover

Ein 57-jähriger Mann hat am Sonntagabend in Hannover einen 32-jährigen Polizeibeamten angegriffen und mit einem Messer leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, verständigten Nachbarn in einem Wohnhaus in der Raupertstraße (Bemerode) die Beamten, da der 57-Jährige Gegenstände von seinem Balkon geworfen hatte.

Als der 32-jährige Polizist kurz darauf mit seiner 24-jährigen Kollegin in dem Mehrfamilienhaus eintraf, stand die Eingangstür des Mannes offen und er hielt sich offensichtlich in der Wohnung auf. Nachdem die Polizisten die Räumlichkeiten betreten hatten, lief der Mieter in ein im hinteren Teil der Wohnung gelegenes Zimmer. Durch das Einschreiten des Beamten konnte er die Tür jedoch nicht schließen. Daher entschied sich der 57-Jährige zur Flucht nach Vorne. Er stürmte aus dem Raum und stieß dabei mit einem Messer offenbar gezielt auf den 32-Jährigen ein – er verletzte ihn leicht an der linken Hüfte.

Anschließend nahmen die Polizisten ihn fest. Gegen den 57-Jährigen wird nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

ewo

Bei der Wahl für den Rat der Stadt Hannover musste die SPD deutliche Stimmverluste hinnehmen. Für eine rot-grüne Koalition wird es nicht mehr reichen. Wo liegen die Gründe dafür? Und mit wem wird die Partei nun Koalitionsverhandlungen führen? Ein Interview mit Hannover SPD-Chef Alptekin Kirci.

12.09.2016

Bei einem schweren Unfall auf dem Bischofsholer Damm/Ecke Dammannstraße ist am Montagmorgen eine 28-jährige Fußgängerin von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Sie war anscheinend gerade mit ihrem Hund unterwegs, der noch an der Unfallstelle starb.

12.09.2016
Aus der Stadt Zwischen Hildesheimer und Landwehrkreisel - Langer Stau nach Unfall auf Südschnellweg

Auf dem Südschnellweg kommt zu einem langen Stau - die Autos stehen derzeit auf etwa 5 Kilometern Länge. Der Grund: Zwischen der Südschnellwegbrücke an der Hildesheimer Straße und dem Landwehrkreisel war es zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Mensch leicht verletzt wurde.

12.09.2016