Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 59-Jähriger übersieht Stauende auf der A 37 bei Hannover
Hannover Aus der Stadt 59-Jähriger übersieht Stauende auf der A 37 bei Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 27.06.2011
Von Tobias Morchner
Anzeige
Kirchhorst

Um kurz nach halb acht war ein 59-Jähriger mit seinem VW Touran Richtung Hannover unterwegs. In Höhe der Abfahrt Kirchhorst stauten sich die Autos aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens. Der 59-Jährige bemerkte dies zu spät. Durch ein Ausweichmanöver versuchte er, den Aufprall auf den vor ihm stehenden Wagen zu verhindern. Dabei touchierte er einen Passat, der neben ihm fuhr und verlor endgültig die Kontrolle über seinen Touran.

Der 59-Jährige rammte einen Renault. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Wagen wiederum in einen Skoda geschoben. An den insgesamt vier beteiligten Autos entstand ein Gesamtschaden von 25.000 Euro. Zudem wurde der Fahrer des Renaults leicht verletzt.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Karikatur und kritische Grafik - Neuer Name für das Wilhelm Busch Museum

Nun ist es also beschlossen: Das „Wilhelm Busch Museum – Deutsches Museum für Karikatur und kritische Grafik“ wird nicht in „Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst Wilhelm Busch“ umbenannt, sondern in „Wilhelm Busch Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst“.

Uwe Janssen 27.06.2011

Nach den starken Regenfällen in den vergangenen Tagen bilden sich auf vielen Straßen Hannovers tiefe Pfützen. FDP-Ratsherr Wilfried Engelke vermutet, dass die kommunale Stadtentwässerung die Gullys aus Spargründen nicht oft genug reinigt. Das wird vom Entwässerungsbetrieb strikt dementiert.

Andreas Schinkel 27.06.2011
Aus der Stadt Misshandlungsvorwurf gegen Polizei - Ermittlungen gegen Beamte in Hannover dauern an

Die Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Misshandlung durch Polizisten dauern nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch mindestens zwei Wochen. Ein Student aus Pattensen erhebt den Vorwurf von Polizisten unter anderem geschlagen worden zu sein.

27.06.2011
Anzeige