Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 60.000 Besucher kommen zum Volkswagen-Familientag
Hannover Aus der Stadt 60.000 Besucher kommen zum Volkswagen-Familientag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.09.2013
Cihan Cesur hat selten so viel Besuch. 60.000 Besucher haben das Volkswagenwerk in Stöcken besucht. Quelle: Ditfurth
Hannover

So viel Aufmerksamkeit hat Cihan Cesur eher selten bei seiner Arbeit. Der Polsterer steht im Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge vor etwa 30 Besuchern, zieht blitzschnell Schaumstoff auf ein Metallgestell, drückt mit kraftvollen Handgriffen Beulen aus dem Polster, bügelt den neuen Autositz mit einem Industriebügeleisen glatt - und bekommt Applaus von Freunden, Familienmitgliedern und Meister Daniel Zasperl. Cesur muss lächeln.

Bei Familientag im Volkswagenwerk in Stöcken waren 60.000 Besucher zu Gast.

Mit viel Stolz präsentierten am Sonntag die etwa 12000 Werksmitarbeiter von Volkswagen Nutzfahrzeuge ihren Familien ihre Arbeitsstätte in Stöcken. Etwa 60000 Besucher schauten sich beim Familientag das Presswerk an, die Montage, die Lackiererei und probierten die VW-Currywurst. Zwischen Oldtimer-Show mit wunderschönen VW-Bullis und Hüpfburgen dankte VWN-Vorstandssprecher Dr. Eckhard Scholz den Mitarbeitern. „Neun Millionen Autos wurden hier seit 1956 hergestellt - das ist eine unglaubliche Leistung.“ Mit Hannover 96-Trainer und VWN-Markenbotschafter Mirko Slomka sinnierte er beim Fest über Parallelen zwischen Volkswagen und Fussball. „Nun ja, wir sind schon die Nummer 1 in Europa. Da möchte Hannover 96 erst noch hin“, sagte Scholz und lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein.Den Zusammenhalt der Belegschaft und die Identifikation mit dem Werk lobten auch viele Besucher, die oft in ihrer Arbeitskleidung zum Familientag kamen. Wolfgang Halbach zum Beispiel arbeitet seit fast 40 Jahren bei Volkswagen.

„Es ist eine schöne Gelegenheit der Familie zu zeigen, was man eigentlich so macht“, sagte der Elektriker. Seine zweijährige Enkelin Laura fand das tatsächlich äußerst spannend - und kletterte direkt in einen T1-Krankenwagen von 1956. Und auch Halbach konnte da gestern ein stolzes Lächeln nicht verbergen.

Vereine können VW-Bus gewinnen!

Das Unternehmen Volkswagen Nutzfahrzeuge feierte am Sonntag nicht nur mit den Familien der Belegschaft. Werksmitarbeiter präsentierten auf dem Fest auch ein ganz besonderes Fahrzeug. Mit einem T 5 Multivan Startline wurde das 9-millionste Auto im Werk in Stöcken hergestellt. Es soll nun für einen guten Zweck gespendet werden. Die VWN-Mitarbeiter möchten auf diese Weise schon jetzt auf die HAZ-Weihnachtshilfe aufmerksam machen und Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren.

So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die HAZ-Redaktion wenden. Für die Teilnahme an der Verlosung reicht eine Postkarte mit dem Stichwort „VWN-Verlosung“ an Hannoversche Allgemeine Zeitung, Lokalredaktion, August-Madsack-Straße 1, 30559 Hannover. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend ist die A2 ab der Anschlussstelle Garbsen in Richtung Dortmund wegen eines schweren Unfalls voll gesperrt gewesen. Es bildete sich ein langer Stau. Ein älteres Ehepaar war bei der Auffahrt auf die Autobahn ins Schleudern geraten und mit einem anderen Fahrzeug zusammen gestoßen.

15.09.2013
Aus der Stadt 50-jährige SPD-Mitgliedschaft von Altkanzler Schröder - „Haben das ja nicht so schlecht gemacht“

Die SPD feiert Gerhard Schröder im niedersächsischen Wennigsen für seine 50-jährige Parteimitgliedschaft. Eine Woche vor der Wahl spricht der Altkanzler seiner Partei noch einmal Mut zu.

14.09.2013
Aus der Stadt Miss und Mister Hannover - So schön ist Hannover

Isabel Krämer ist Hannovers schönste Frau, und ihr männliches Pendant heißt Kevin Mattfeldt. Die beiden setzten sich am Sonnabend bei der Wahl zu Miss und Mister Hannover in der Ernst-August-Galerie gegen die Konkurrenz durch.

Juliane Kaune 15.09.2013