Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 6000 Menschen feiern CSD in Hannover
Hannover Aus der Stadt 6000 Menschen feiern CSD in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.05.2015
Von Saskia Döhner
Maic und Mark kamen als Bienenpaar verkleidet zum Opernplatz. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Die einen kamen als Bienenpaar wie Maic und Mark,  die anderen im blauen Ganzkörperanzug, weil sie HIV positiv sind und nicht erkannt werden wollten, die anderen kamen einfach Arm in Arm wie Alexandra und Andrea.  Rund 6000 Menschen haben am Sonnabend bei der Pride-Parade in Hannover für Toleranz und sexuelle Vielfalt demonstriert. Nach Auftaktreden am Opernplatz zogen sie durch die City und erinnert an den Christopher-Street-Day, mit dem zuerst Schwule in New York 1969 auf ihre Diskriminierung aufmerksam gemacht hatten.

Der erste Christopher-Street-Day in Deutschland wurde zehn Jahre später in Berlin gefeiert, seitdem gibt es Umzüge auf der ganzen Welt. In Hannover gibt es den Christopher-Street-Day seit 2009. Er knüpft an den "Tummelplatz der Lüste", der seit jeher Pfingsten stattfand.

"Menschenwürde kennt kein Geschlecht und keine Rasse", sagte Claudia Roth, Bundestagsabgeordnete der Grünen, die am Sonnabendmittag selbst in einem kunterbunten Mantel auf den Opernplatz kam. Sie warb für die Regenbogengemeinde - der Regenbogen ist das Symbol von Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen - und für volle Rechte auch für Menschen, die anders sind. Ein bisschen Gleichberechtigung sei nicht möglich, betonte die Grünen-Politikerin, für homosexuelle Paare müsse das gleiche Adoptionsrecht gelten wie für heterosexuelle Paare.

Sie riet der Großen Koalition in Berlin, sich ein Beispiel an Irland zu nehmen, in diesem "erzkonservativen, erzkatholischen Land" habe sich eine große Mehrheit in einem Referendum gerade für die Einführung der Homo-Ehe ausgesprochen.

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang April versprach die Stadt Hannover eine umfangreiche Erneuerung des City-Radrings. Seit Mai sind die türkisfarbenen Punkte, Pfeile und Zeichen, die für Radfahrer und Fußgänger die Spur markieren sollen, aufgetragen. Wirklich hilfreich scheinen sie aber nicht zu sein. 

26.05.2015
Aus der Stadt Veranstaltungen und Termine - Das ist am Pfingstsonntag los

Am Pfingstwochenende ist einiges los in Hannover. Wir sagen Ihnen, welche Veranstaltungen auf dem Terminkalender stehen und welche Museen geöffnet haben. Genießen Sie den Tag!

24.05.2015

Flüchtlinge kommen zu Hunderten, aber nur in Einzelfällen suchen sie in Kirchen Asyl – und dürfen bleiben. So auch Ali Saleh. Nach einer langen Flucht kam er in Hannover an und fand Unterstützer, die ihm dabei halfen, Asyl zu bekommen. Eine  Reportage von Gunnar Menkens.

Gunnar Menkens 26.05.2015
Anzeige