Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 69-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt
Hannover Aus der Stadt 69-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 23.03.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte der 69-jährige Hannoveraner den Zebrastreifen von der Richartzstraße in Richtung Fiedelerstraße überquert. Offenbar bemerkte der zeitgleich die Abelmannstraße in Richtung Hildesheimer Straße fahrende Senior den Fußgänger zu spät - und erfasste ihn frontal.

Der 69 Jahre alte Mann stürzte zu Boden und verletzte sich unter anderem am Kopf schwer, aber nicht lebensgefährlich. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Die genaue Unfallursache konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden.

Für die Unfallaufnahme musste die Abelmannstraße in Höhe des Fußgängerüberwegs bis etwa 10.30 Uhr voll gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen. 

jst/r.

Die Polizeidirektion Hannover will in diesem Jahr erstmals eine Kriminalstatistik für jeden einzelnen Stadtteil veröffentlichen. Polizeipräsident Volker Kluwe will die Erhebung für bestimmte Delikte im Herbst gemeinsam mit Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) der Öffentlichkeit vorstellen.

Tobias Morchner 26.03.2017

Ob Polizeieinsätze in Hannover, der Aufstiegskampf bei Hannover 96 oder die neuesten Nachrichten aus der Weltpolitik: Mit unserem neuen Newsletter "HAZ kompakt" halten wir Sie immer auf dem Laufenden. Hier können Sie sich für das kostenlose Angebot ganz schnell und bequem anmelden.

23.03.2017

Der Evangelische Stadtkirchenverband schließt eine Kita: die Einrichtung Heilig Geist in Vahrenwald. 60 Plätze fallen weg. Eltern laufen dagegen Sturm: „Kann es sich die Stadt leisten, in Zeiten knapper Kindergartenplätze auf 40 Ganztags- und 20 Dreiviertelplätze zu verzichten?“, fragt Elternvertreterin Patricia Fischer.

Jutta Rinas 26.03.2017
Anzeige