Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
7 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Public Viewing, Schützenfest, Modepreis 7 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Am Abend kämpft Deutschland gegen Italien um den Einzug ins Halbfinale der Europameisterschaft. Beim Spiel mitfiebern können Fans an vielen Orten in Hannover beim Public Viewing. Neben Fußball ist noch viel mehr los in der Stadt - hier sieben Dinge, die man in Hannover machen kann.

Voriger Artikel
Leibniz-Uni feiert Geburtstag des Namensgebers
Nächster Artikel
Transporterfahrer fährt auf Lastwagen auf

Hochspannung beim Klassiker Deutschland gegen Italien

Hannover. Deutschland hat noch nie bei einem Ko-Spiel gegen Italien gewinnen können, ist aber auch noch nie im Viertelfinale einer Europameisterschaft ausgeschieden. Beste Voraussetzungen für ein hochdramatisches Spiel. Das beginnt um 21 Uhr lässt sich gemeinsam mit anderen Fans beim Public Viewing verfolgen - unter anderem auf der Gilde-Parkbühne am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. VIP-Tickets auf der Madsack-Tribüne – mit Catering – kosten 75 Euro inklusive Gebühren. Sie sind unter publicviewing@madsack.de erhältlich. An welchen Orten Fans außerdem zusammen mitfiebern können, steht hier.

Zeltpartys auf dem Schützenfest

Zweiter Tag beim Schützenfest: Nach dem Anstich gestern und vor dem Ausmarsch morgen ist heute Abend Party angesagt. Im Brauhaus-Zelt legen bäm und DJ Mike auf (18 Uhr), in der Festhalle Marris spielen die Steinsberger Musikanten (19 Uhr) und im Gaypeople-Zelt treten Sarah Barelly, Emmanuelle und Cazal auf (21 und 23 Uhr). Tagsüber läuft die Aktion "barrierefreies Schützenfest".

Studentinnen kämpfen um Modepreis

Sie haben Sportmode entworfen, Kleider und Dessous: 30 angehende Designerinnen des Studiengangs Modedesign der HsH zeigen um 18.30 und 21 Uhr ihre Kreationen. Mit denen bewerben sie sich um den Modepreis Hannover. Karten für die Laufsteg-Shows kosten 18 (erste Show) und 23 Euro.

Kinder machen Erdbeermarmelade

Die Erdbeermarmelade kennen viele Kinder nur aus dem Glas aus dem Supermarkt. Wie der Fruchtaufstrich entsteht, wenn er nicht in der Fabrik hergestellt wird, können Jungen und Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren auf dem Gut Erichshof in Everloh erleben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um eine Anmeldung unter www.kreislandfrauen-hannover.de oder bei Petra Paland unter Telefon (05108) 73 45 wird gebeten.

Orgelmusik erklingt in der Marktkirche

Um 18 Uhr füllen die Klänge aus der großen Orgel das Schiff der Marktkirche, wenn Michael Schönheit aus Leipzig zu den Tasten greift. Karten für das Konzert kosten fünf Euro.

FHM öffnet seine Türen

Unsicherheit bei der Studienwahl? Wer sich über die Studiengänge an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) informieren und den Campus Hannover an der Lister Straße anschauen möchte, hat dazu von 10 bis 13 Uhr die Gelegenheit.

Spät-Flohmarkt auf dem Faustgelände

Flohmarkt? Schön! Aber morgens um sieben dafür aufstehen? Das ist vielen doch zu früh. Wer lieber später nach besonderen Schätzen stöbern möchte, kann das ab 15 Uhr auf dem Faust-Gelände, Zur Bettfedernfabrik (Linden-Nord), tun.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.