Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 7 Dinge, die man Sonntag in Hannover machen kann
Hannover Aus der Stadt 7 Dinge, die man Sonntag in Hannover machen kann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.11.2016
Quelle: Montage
Anzeige

Ransmayr liest bei der Buchlust

Auf der Buchlust präsentieren 24 Verlage im Künstlerhaus ihre Werke. Am Sonntag kommt neben Bettina Batschev (14 Uhr) Christoph Ransmayr, der für Organisatorin Annette Hagemann „von einem anderen literarischen Planeten“ zur Buchlust kommt. „Cox oder der Lauf der Zeit“ heißt sein Roman, den er um 11.30 Uhr vorstellt. Den Abschluss macht um 16 Uhr eine Podiumsdiskussion, bei der die Verlagsvertreter Monika Bilstein, Antje Kunstmann und Thedel von Wallmoden erörtern wollen, warum gute Bücher länger leben.

Bobby-Car-Rennen an der Hochschule

130 Schüler in 16 Teams treten am Sonntag von 10 bis 15 Uhr beim Bobby-Car-Rennen an der Hochschule Hannover an. Angetrieben werden die selbst konstruierten Elektro-Rennwagen per Akkuschrauber. Neben Schnelligkeit und technischer Raffinesse zählt das Design. Das Rennen ist Teil des Tags der offenen Tür an der Fachhochschule am Standort Ricklinger Stadtweg 120 – mit Experimenten, Robotern, Mathe-Tests, „Wortsalat“ im Sprachenzentrum, Diskussion zu Start-ups und Programmier-Wettbewerb für Mädchen und Frauen.

Eishockey am Pferdeturm

Die Hannover Indians treten ab 19 Uhr im Eisstadion am Pferdeturm gegen den Herner EV an. Die anderen beiden Oberliga-Vereine treten am Sonntag auswärts an. Die Hannover Scorpions spielen bei ECC Preussen Berlin, und die Wedemark Scorpions gegen beim EHC Timmendorfer Strand aufs Eis.

Komikerin im Pavillon

Mit ihrem Soloprogramm "Sprechpause" gastiert die Komikerin Frieda Braun am Sonntag, 20 Uhr, im Pavillon. Die Eintrittskarten kosten 21 Euro an der Abendkasse.

Weinmesse im HCC

Weinkenner und die, die es werden wollen, können noch am Sonntag von 11 bis 18 Uhr während der „Classics“ durch das Hannover Congress Centrum (HCC) flanieren und Produkte der mehr als 60 Weingüter, Winzer- und Weingärtnergenossenschaften kosten. 700 Weine, Schaumweine und Obstbrände können probiert werden für 15 Euro Eintritt. Kostenfrei sind die Weinseminare an beiden Messetagen.

HAZ-Weihnachtshilfe: Benefiz-Kunst am Tag der offenen Tür

Kreativ helfen: Unter diesem Motto hat das Werkstatt-Atelier two lives an der Schlägerstraße 29 schon mehrere Aktion zugunsten der Weihnachtshilfe gestaltet. Minikalender, Kachelkunst, Weihnachtssterne: Die Künstler Jan Larkins und Silke Klein entwickeln mit zahlreichen Helfern in jedem Jahr neue Kunstwerke, die anschließend für den guten Zweck verkauft werden. Dazu gibt es Waffeln und Glühwein. Besonders gut angenommen wird dabei der Tag der offenen Tür direkt im Atelier in der Südstadt, der noch Sonntag von 10 bis 18 Uhr gefeiert wird. Dazu wird es in diesem Jahr erstmalig eine Keramik-Tombola geben, Kürbissuppe und hausgemachte Marmelade.

Gottesdienst erinnert an tote Obdachlose

In der Marktkirche werden am Sonntag im Gottesdienst 26 Kerzen angezündet – eine für jeden Toten: In einem Gedenkgottesdienst erinnert die Gemeinde am Ewigkeitssonntag an die verstorbenen Wohnungslosen des vergangenen Jahres. Dabei werden die Namen von 24 Männern und zwei Frauen verlesen. Von einigen sind nur die Vornamen bekannt. Der Gottesdienst mit Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann beginnt um 10 Uhr. Das Bachorchester und die Kantorei St. Georg intonieren darin unter anderem Mozarts Requiem.

sbü

Aus der Stadt Überraschungsbesuch in der Tui-Arena - Hanebuth und Hannover 96 schauen beim Boxen zu

Der ehemalige Chef der hannoverschen Hells Angels, Frank Hanebuth, ist am Sonnabend überraschenderweise beim Boxkampf in der Tui-Arena zu Gast gewesen. Es ist der zweite öffentliche Auftritt des Ex-Rockerchefs in Deutschland seitdem die spanischen Behörden ihn wegen Ermittlungen festhalten.

20.11.2016

"Wenn Kita-Kinder am Tablet daddeln, dann ist das kein Bildungskick, das ist kriminell." Prof. Manfred Spitzer hat am Wochenende bei einem Kongress der Vereinigung der Waldorfkindergärten mit rund 1000 Teilnehmern mit provokanten Thesen Position gegen den Einsatz digitaler Medien in Kitas bezogen.

Saskia Döhner 22.11.2016
Aus der Stadt Aktion vom Musikland Niedersachsen - Akkordeonschwarm überrascht am Kröpcke

Überraschung für Passanten und Uestra-Fahrgäste am Sonnabendmittag in der U-Bahn-Station Kröpcke: Junge Akkordeonspieler boten das Werk "homo harmonikus" dar und bezogen die Zuschauer in ihre Performance mit ein.

20.11.2016
Anzeige