Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
74-jähriger Lorenz will wieder in Bundestag

Kandidatur 74-jähriger Lorenz will wieder in Bundestag

Der hannoversche CDU-Bundestagsabgeordnete Wilfried Lorenz will sich nach Informationen der HAZ erneut um ein Mandat in Berlin bewerben. Zum Zeitpunkt der Bundestagswahl im September kommenden Jahres wäre Lorenz 75 Jahre alt.

Voriger Artikel
Messeschnellweg ist heute Nacht gesperrt
Nächster Artikel
SPD: Autoverkehr nicht aus City verdrängen

Will wieder in den Bundestag: Der hannoversche CDU-Politiker Wilfried Lorenz wäre zum Zeitpunkt der Wahl 75 Jahre alt.

Quelle: Imago

Hannover. „Ich bin fit genug und habe in den vergangenen vier Jahren viel für die Sicherheit Deutschlands bewegt. Das will ich weiter tun“, bestätigt Lorenz die Informationen der HAZ. Lorenz ist Mitglied des Verteidigungsausschusses.

In Hannover reagieren nicht wenige Christdemokraten mit Kopfschütteln auf den Wunsch des Abgeordneten. In der Partei hatten sich zuvor viele für den 29-jährigen Maximilian Oppelt, Ratsherr und stellvertretender Parteichef, als Kandidat für den Wahlkreis Hannover-Nord starkgemacht. „Ich erfahre viel Unterstützung“, sagt Oppelt. Er werde nicht gegen eine Person antreten, sondern sich für ein Amt bewerben, meint er diplomatisch. Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer hält Oppelt für „eines der größten Nachwuchstalente“. Am Ende wird es auf eine Kampfkandidatur hinauslaufen, über die die Partei im Januar entscheidet. Wer auch immer das Rennen macht, ein CDU-Kandidat im Wahlkreis Nord dürfte wenig Chancen auf einen Einzug in den Bundestag haben.

Lorenz kamen vor vier Jahren günstige Umstände zu Hilfe. Die CDU holte in Niedersachsen viele Stimmen, die FDP verpasste den Einzug, und die Kandidatenliste zog bis Platz 31. Lorenz stand auf Platz 29.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Designachten im Expo-Wal