Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
775-Jahr-Feier: Das sind die Veranstaltungen

Festakt 775-Jahr-Feier: Das sind die Veranstaltungen

Der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 775. Stadtgeburtstag findet am Sonntag, 26. Juni, statt. Rund um den Maschteich hinter dem Neuen Rathaus präsentieren sich zahlreiche hannoversche Vereine, Unternehmen und Initiativen. Doch auch darüber hinaus gibt es zum Jubiläum einiges zu erleben.

Voriger Artikel
Lena singt auf dem Schützenplatz
Nächster Artikel
Hannover bekommt neue Spitzeneinrichtung

Sorgt für den Soundtrack bei der Geburtstagsfeier: Mousse T.

Quelle: Archiv

Der Freundeskreis Hannover hat dazu ein Programm entwickelt, das vor allem die musikalischen Vertreter der Unesco City of Music präsentiert. Moderator Desimo lädt zum Beispiel zum Konzert von Opus 112, dem Sinfonischen Blasorchester der Feuerwehr Hannover. Das Pop-Duo Milou & Flint spielt filigrane Folksongs, Juliano Rossi sorgt für tanzbaren Swing, Spax für Rapeinlagen und Mousse T. für den elektronischen Sommer-Soundtrack. Los geht’s am Maschpark um 13 Uhr, der Eintritt ist natürlich frei. Vor dem Festakt spielt „Teufelsgeiger“ Charly Neumann zwischen 12 und 14 Uhr beim Schorsenbummel auf der Georgstraße.

Schon vor den Konzerten am Maschteich wird in Hannover gefeiert. So sind die Schaufensterscheiben in der Innenstadt vom 21. Juni an mit hannoverscher Stadtgeschichte geschmückt. Die Citygemeinschaft hat dazu einen Schaufensterwettbewerb initiiert. Am 2. Juni schon gibt Prof. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer im Museum August Kestner einen Überblick zur hannoverschen Stadtgeschichte unter dem Titel „Warum Hannover bisher nicht Nabel der Welt war ...“. Historisch wird es auch am 25. Juni. Die Nacht der Museen steht diesmal ganz im Zeichen des Stadtgeburtstags. Von 18 bis 23.30 Uhr bieten Galerien und Museen ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Um Mitternacht treffen sich Gäste bei Musik und Filmen im Künstlerhaus und Theaterhof, wo Oberbürgermeister Stefan Schostok den Countdown für das Fest der Stadtgeschichte herunterzählen wird.

Auch nach den Feierlichkeiten am 26. Juni geht der Geburtstag weiter. Denn eine Kunstlichterkette direkt am Maschteich stellt vom 26. Juni bis zum 24. Juli symbolisch einen Zeitstrahl dar, der die Geschichte Hannovers nachzeichnet. Mehrere Hörstationen rund um das Ufer ergänzen die Installation. Die für den Stadtgeburtstag erstellten Kompositionen des Berliner Klangkünstlers F. S. Blumm werden mit Klängen aus dem Stadtraum ergänzt.

Auch auf dem Schützenfest wird der Geburtstag fortgesetzt. So lädt Oberbürgermeister Schostok die Stadtgesellschaft am Freitag, 8. Juli, in die festlich geschmückte Festhalle Marris zum Festakt. Als musikalischer Gast tritt die einstige Gewinnerin des Eurovision Song Contest aus Hannover auf: Lena Meyer-Landrut.

Weiter geht es im Festjahr mit szenischen Lesungen der Künstlerin Marie Dettmer. Sie liest bei Vorträgen unter dem Titel „Literarisches Hannover“ an verschiedenen Orten im September und Oktober Texte von Schwitters, Busch und Lessing. Auch die Chortage im Juni, Veranstaltungen in der Stadtbibliothek und ein Konzert der Bundeswehr am 23. Juni auf dem Kröpcke sind Teil der Feierlichkeiten zum 775. Geburtstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Galaball im Kuppelsaal des HCC

Beim großen Benefiz-Galaball im HCC waren die "Let's dance"-Gewinner Erich Klann und seine Frau Oana Nechiti die Stars des Abends. Sie rissen die 1200 Gäste mit ihrem Auftritt zu Beifallsstürmen hin.