Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 8 Dinge, die heute in Hannover los sind
Hannover Aus der Stadt 8 Dinge, die heute in Hannover los sind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 16.04.2016
Anzeige

Atze Schröder tritt in der Swiss Life Hall auf

Nicht ohne meine Perücke: Comedian Atze Schröder geht mit seinem Programm "Richtig fremdgehen" in die Verlängerung. Er ist heute ab 20 Uhr in der Swiss Life Hall zu Gast. Dafür hat er sein Programm um ein paar neue Gags erweitert.

Faust feiert 25 Jahre

Das Lindener Kulturzentrum Faust ist in dieser Woche 25 Jahre alt geworden und feiert dies mit einer Party: Drei Punkrock-Konzerte steigen ab 20 Uhr in der 60er-Jahre-Halle. Mit Chefdenker aus Köln, den Abstürzenden Brieftauben aus Hannover und Egotronic aus Hamburg. Im Biergarten Gretchen geht es ab 18.30 Uhr  mit der Band Hello Piedpiper aus Köln und Songwriter Matze Rossi aus Schweinfurt etwas ruhiger zu. Kurzfilme werden im Mephisto gezeigt, in der Warenannahme gibt es ab 17.30 Uhr Poetry-Slam, Improvisationstheater und Piano-Punk von Sölter/Kirleis. Die Tickets kosten 10 Euro im Vorverkauf und 13 Euro an der Tageskasse.

Oldtimer-Straßenbahnen unterwegs

Die Straßenbahnfahrten mit den Oldtimern starten zwischen 11.30 und 16 Uhr mit je fünf Fahrten von den Betriebshöfen Bothfeld, Döhren und Leinhausen. Die Mitfahrt ist kostenlos, allerdings werden Spenden eingeworben für den Kauf eines TW 601.

Messe für Austauschschüler

Wer während der Schulzeit oder nach dem Schulabschluss eine Reisephase einlegen will, kann sich bei der Schüleraustauschmesse im Freizeitheim Vahrenwald von 10 bis 16 Uhr Vahrenwalder Straße 92, informieren. Verschiedene Anbieter informieren über Auslandsjahre, Au-Pair- oder Freiwilligendienste, Ferien- und Sommercamps, Work-and-Travel-Reisen sowie Praktika im Ausland. Ausrichter ist die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung, die den Besuchern eine kostenfreie Broschüre mit Werbematerial der verschiedenen Anbieter an die Hand geben will.

Messe für Kunst und Antiquitäten

Hannovers Kunst- und Antiquitätenmesse kehrt in die Galerie Herrenhausen zurück – unter neuem Namen und mit leicht verändertem Konzept zwar, dafür aber mit frischem Schwung. Von Freitag bis Sonntag bieten etwa 30 Aussteller Historisches, Antikes und Schönes feil. Und auch diesmal sind die Experten der NDR-Sendung „Lieb & Teuer“ dabei und bieten kostenlos Schätzungen von Erb- und Liebhaberstücken an. Geöffnet ist heute von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Premiere für die "Brüder Karamasow"

Im Schauspielhaus hat die Inszenierung der "Brüder Karamasow" in der Regie von Martin Laberenz Premiere. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Erste Demo gegen TTIP

Vor der großen Demonstration gegen das Freihandelsabkommen TTIP am 24. April gibt es schon eine erste Vorab-Demonstration: Ab 11 Uhr auf dem Opernplatz.

Viel Musik bei der "Primavera Italiana"

Einen interkulturellen Abend mit dem Titel "One Love" gibt es ab 19.30 Uhr im Pavillon. Bei der „Primavera Italiana" wird dem Publikum ein musikalischer Abend geboten. Künstler des Girafe Music Labels, Musiker aus vielen Ländern dieser Erde, präsentieren Musik von Bossanova, Soca,Tango bis zu Jazz und Soul.

sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt 1,4 Millionen Euro Unterstützung - MHH-Professorin testet Cannabis gegen Tics

Kirsten Müller-Vahl von der MHH hat von der Deutschen Forschungsgemeinschaft fast 1,4 Millionen Euro für ihre Studie „Canna-Tics“ erhalten, in der sie an 96 Patienten mögliche lindernde Effekte von zwei der zahlreichen Cannabis-Wirkstoffe testen will.

Bärbel Hilbig 18.04.2016

Nach drei Jahren ist die Art Fair Herrenhausen endlich zurück in Hannover. Hier stehen Art-Déco-Tabakdosen neben Biedermeier-Schreibtischen aus Kirschbaumholz und fein bemalten Meißner-Porzellanfiguren.

18.04.2016

In Teheran eröffnet am Sonntag eine Neurochirurgie-Klinik, die dem International Neuroscience Institute (INI) aus Hannover nachempfunden wurde. Betrieben wird das Iran-INI in Kooperation mit der Teheran University of Medical Sciences. Mehr als 10.000 Patienten sollen in der Klinik im Jahr behandelt werden. 

Juliane Kaune 18.04.2016
Anzeige