Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
8 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Grillen, Fußball, Tanzen 8 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann

Der landesweite Tag der Verkehrssicherheit, ein internationales Fußballturnier im Erika-Fisch-Stadion, Chillen und Grillen im Fössebad, die Preisverleihung beim Lumix-Festival, das Sommerfest im Jazz-Club und eines Jobmesse – das sind nur einige der vielen Dinge, die man am Sonnabend in Hannover machen kann.

Voriger Artikel
Stadtbahn rammt Auto in Laatzen
Nächster Artikel
Enercity muss Mehrkosten erstatten
Quelle: Montage

1.) Alles rund um Verkehrssicherheit

Beim landesweiten Tag der Verkehrssicherheit dreht sich von 11 bis 17 Uhr alles rund um das Thema Verkehrssicherheit. Unter anderem sind TÜV, Dekra, ADAC, Johanniter und Landesverkehrswacht mit Ständen vor Ort. Es ist unter anderem ein Überschlagssimulator aufgebaut. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm.

2.) Chillen und Grillen im Fössebad

Chillen, grillen, genießen - und das egal ob es regnet oder stürmt. Am Sonnabend und Sonntag findet im Fössebad in Linden zum dritten Mal das Chili & Barbecue Festival statt. Auf den Teller kommmen neben deftigen Grill-Spezialitäten, wie Wasserbüffel-Burger, Pulled Pork oder BBQ-Rips, auch vegane und vegetarische Köstlichkeiten. Doch es wird nicht nur scharf gegessen. Zahlreiche Bands und Wettbewerbe stehen im Programm. Zudem küren die Festivalbesucher die besten Chili-Produkte und verleihen den ersten "German Chili"-Award. Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro.

3.) Die besten Fotos der Welt

Noch bis Sonntag stellen internationale Fotografen ihre besten Fotoreportagen und Essays beim Lumix-Festival auf dem Expo Plaza aus. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Am Sonnabend, 14 Uhr, geht es beim Verdi Symposium im Hörsaal des Design Centers um die Frage: "Bilder als Dokument der Realität - Was muten wir dem Betrachter zu?". Am Abend steigt die große Abschlussparty, bei der die Awards für die besten Arbeiten verliehen werden. Darunter der HAZ-Publikumspreis - ein mit 1000 Euro dotierten Preis, für den die Festivalbesucher abstimmen konnten.

4.) Internationaler Fußball-Meister gesucht

Während in Frankreich die deutsche Nationalelf Europameister werden will, wird am Sonnabend in Hannover zum sechsten Mal der Internationale Hannover Meister gesucht. 2011 und 2013 holte Griechenland den Pokal, 2012 gewann die Türkei, 2014 siegte Kamerun, 2015 hatte Polen die Nase vorn. Und 2016? 16 Teams treten am Sonnabend auf dem Rasen des Erika-Fisch-Stadions (Inge-Machts-Weg 1) gegeneinander an. Das Turnier findet von 10 bis 18.30 Uhr statt.

5.) Kinder können Artenvielfalt entdecken

Zusammen mit dem Sommerfest gibt es am Sonnabend im Kinderwald den Geo-Tag der Artenvielfalt. Entdeckungstouren und allerlei Aktionen werden geboten. Das Sommerfest beginnt um 14 Uhr, unter www.kinderwald.de findet sich eine Anfahrtsbeschreibung. Für den Geo-Tag, der auch am Kronsberg begangen wird, ist eine Anmeldung nötig unter Telefon (05 11) 9 20 58 21 oder (05 11) 16 84 38 01.

6.) Informationen über Berufe und Jobs

Wie geht es nach der Schule weiter, wo kann ich mich fortbilden, wie werde ich zum Gründer? Am Sonnabend und Sonntag dreht sich auf der Jobmesse Hannover in der TUI Arena alles um das Thema Beruf. Wer nach einem Quereinstieg in seinen Traumberuf sucht, sich nach einem geeigneten Studien- oder Ausbildungsplatz umsehen möchte oder über eine berufliche Existenzgründung nachdenkt, findet an den Ständen die richtigen Ansprechpartner. Die Jobmesse ist am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Informationen zu Ausstellern und Programm gibt es unter www.jobmessen.de/hannover.

7.) Sommerfest im Jazz-Club

Die Sommerpause im Jazz-Club auf dem Lindener Berg steht bevor, aber zuvor gibt es noch ein musikalisches Sommerfest. Ab 19 Uhr wird gefeiert, es spielen die Swingin' Fireballs aus Bremen, B.B. & The Blues Shacks feat. The No Blow No Show Horns sowie  Pianist Elmar Brass.

8.) Tanzen beim Tanzkongress

Am Wochenende wird in Hannover getanzt. Das Thema des Tanzkongresses 2016 lautet "die Zeitgenossenschaft". Interessierte können sich in Workshops und Aufführungen mit den vielen Facetten des moderenen Tanzes auseinandersetzen. Der Kongress ist Sonnabend von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Das detailierte Programm gibt es unter www.tanzkongress.de.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Trauerfeier für Stadtsuperintendent Hans Werner Dannowski

Mit einer Trauerfeier haben sich Stadt und Kirche am Montag vom ehemaligen Stadtsuperintendenten Hans Werner Dannowski verabschiedet. In seiner Predigt in der Marktkirche vor 800 Trauergästen bezeichnete Landesbischof Ralf Meister den Verstorbenen als Vermittler zwischen Stadt und Kirche.