Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fußgänger auf Radweg lebensgefährlich verletzt
Hannover Aus der Stadt Fußgänger auf Radweg lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 20.11.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 17.45 Uhr am Kattenbrookstrift / Ecke Krügerskamp in Bemerode. Als der 81-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge den Radweg kreuzte, kam es zu dem Zusammenstoß, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der 20 Jahre alte Radfahrer bremste vor einer roten Ampel noch ab - konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern.

Beide stürzten, der 81-Jährige sei dabei aber so „unglücklich auf die Fahrbahn gestürzt“, dass er lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt, erklärte der Sprecher weiter. Ein Zeugenaufruf solle nun den genauen Unfallhergang klären.

Von frs/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannovers prominentester Kiosk am Maschsee-Nordufer bekommt neue Betreiber. Stefan Herzlieb und Vincent Weidig haben die Auswahlkommission mit ihrem Konzept überzeugt. 54 Bewerbungen waren bis Anfang Mai eingegangen.

Andreas Schinkel 20.11.2017

Wegen Asbestgefahr an hannoverschen Schulen untersagt die Stadt Hausmeistern sowohl das Bohren als auch das Schleifen und Stemmen an Wänden in öffentlichen Gebäuden. Fachleute sollen nun geschult werden.

Andreas Schinkel 20.11.2017

Vor genau einem Jahr ist die Mietpreisbremse inkraft getreten - doch den Anstieg der Mieten hat sie in Hannover nicht spürbar gebremst. Das geht aus einer Datenauswertung hervor, die das Immobilienportal Immowelt veröffentlicht hat. „Das war von Anfang an Murks“, sagt Hannovers Mieterbundschef Randolph Fries. 

Conrad von Meding 20.11.2017
Anzeige