Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 8500 Fans feiern mit Nicole und "Howie"
Hannover Aus der Stadt 8500 Fans feiern mit Nicole und "Howie"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.03.2016
Sprang ein für die erkrankte Andrea Berg: Howard Carpendale rettete so manchem Fan den Abend. Quelle: Von Joachim Sielski
Anzeige
Hannover

Unter anderem standen Roland Kaiser, Beatrice Egli und Nino de Angelo auf der Bühne. Doch zu Beginn gab es gleich eine schlechte Nachricht für die Fans - Andrea Berg hatte sich krank gemeldet und konnte nicht auftreten. Für viele sollte sie eigentlich der Höhepunkt des Abends werden. Howard Carpendale sprang kurzfristig ein.

Andrea Berg konnte nicht kommen, doch dafür wechselten sich Schlagerstars wie Howard Carpendale, Nicole, Nino de Angelo und Roland Kaiser am Mikrofon ab. Den 8500 Fans gefiel's.

Viele kamen wegen Andrea

„Schade, dass Andrea Berg ausfällt. Darauf hatte ich mich besonders gefreut“, sagte Thomas Schröer aus Hannover. „Die macht tolle Musik – das kann ich nicht beschreiben.“ Aber auch die anderen Künstler, besonders Nicole, gefielen ihm. Auch Petra Larsen und Karin Bartels aus Goslar waren gerade wegen der Sängerin angereist. Dass der Veranstalter mit Carpendale so spontan noch einen Ersatz gefunden hat, vertröstete die beiden aber. „Der macht auch gute Lieder“, sagte Bartels.

Mehr Glück hatte Sonja Gastorf aus Göttingen. Ihr Favorit des Abends war Roland Kaiser. „Er ist seit Jahren im Show-Geschäft und von ihm ist einfach jedes Lied gut – und immer ein Ohrwurm“, sagte die 28-Jährige. Diese Ohrwürmer, wie „Joana“ und „Warum hast du nicht nein gesagt“, präsentierte der Schlagerstar den 8500 Zuschauern in der Tui-Arena und regte das eher ruhige Publikum zum Mitsingen und -tanzen an.

"Howie" sagte spontan zu

Das schaffte auch Howard Carpendale mit Klassikern wie „Hello again“ und „Tür an Tür mit Alice“. Beim gefühlvollen „Ti amo“ wippten die Zuschauer andächtig im Takt. Der Sänger wusste bis Freitag noch nicht, dass er am Sonnabend in Hannover auftreten würden. „Ich saß gestern zu Hause in München und dachte an nichts Böses“, erzählte Carpendale. „Da klingelt mein Telefon.“ Ob er bei der Schlagernacht mitsingen könne. „Das mache ich natürlich gerne“, sagte er.

Außerdem ließen es Fantasy, Vanessa Mai, Michelle, Nino de Angelo, G. G. Anderson, Nicole, Christin Stark, Maria Voskania und Andy Borg bei der großen Schlagerparty krachen. Kerstin Werner moderierte das sechs Stunden umfassende Programm.

Von Johanna Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für alle Bayern-Fans ist das Hofbräuhaus zwar erst ab Dienstag geöffnet, doch rund 400 geladene Gäste durften Samstagabend schon mal einen Blick in die "gute Stube" werfen, zu der das Lokal im  Bismarckbahnhof geworden ist. Gefeiert wurde stilecht mit Dirndl und Lederhose.

12.03.2016

In der Debatte über die Qualität von Musikern auf den Straßen in der City hat sich der Kulturausschuss gegen eine Jury ausgesprochen, vor die Künstler vorspielen müsssen. Entsprechende Vorschläge hatte es von Seiten der City-Händler gegeben.

12.03.2016

Hannovers Luft ist zu dreckig - im Wahlkampf wird nun also über Fahrverbote und Radwege diskutiert werden. Aber kann die Stadt wirklich die Welt verändern? Es ist Zeit für mehr Realismus, meint Felix Harbart.

Felix Harbart 15.03.2016
Anzeige