Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 9 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann
Hannover Aus der Stadt 9 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 01.04.2016
Quelle: HAZ/Montage
Anzeige

Messe für Vegetarier

Eine „Messe für ein gutes Leben“ – da kann man ja erst mal nicht meckern. Menschen, für die zum guten Leben auch ein saftiges Steak gehört, werden am Wochenende in der Niedersachsenhalle des Congress-Centrums aber wohl nicht glücklich werden. Denn die Kombination der beiden Schauen „Fairgoods“ und „Veggienale“ haben sich den „besten grünen Produkten, Ideen und Trends“ verschrieben – und zwar bedingungslos, wie die Ankündigung deutlich macht: „Fleisch, gelatine-haltige und Leder-Produkte sind von der Teilnahme ausgeschlossen.“ Vielmehr geht es um Bioprodukte, vegetarische Lebensmittel, Upcycling, fairen Handel, grüne Finanzen und Versicherungen, grüne Mode, Gesundheit und Ernährung, zukunftsfähige Mobilität, Green Living, Shareconomy, Erneuerbare Energien und ökologische Weine. Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette wird zusammen mit HCC-Chef Joachim König die Messe am Sonnabend um 10.30 Uhr eröffnen. Im Vortragsprogramm an beiden Tagen geht es unter anderem um Nachhaltigkeit in Mode, Mobil- und Konsumverhalten. Die Messe ist am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet, ein Ticket an der Tageskasse kostet 8, ermäßigt 6 Euro.

96 im Biergarten schauen

Die meisten Biergärten starten an diesem wohl ersten wirklich frühlingshaften Wochenende. Der Waterloo-Biergarten öffnet bereits um 11 Uhr seine Tore. Was kein Wunder ist, bei den vielen Tausend Fußballfans, die am Sonnabendnachmittag zum vermutlich erst einmal letzten Duell der beiden HSVs aus Hannover und Hamburg vorbeikommen werden. Der Lister Turm hat die Saisoneröffnung schon hinter sich, wie der Waterloo-Biergarten wird auch hier das 96-Spiel zu sehen sein. Der Biergarten Lindener Turm ist im Zentrum des Scillablütenfestes, und auch das Strandleben am Fährmannsdreieck wird an diesem Wochenende richtig loslegen. Am Publikum wird‘s wohl nicht mangeln.

Pixelpokal Béi Chéz Heinz

Modern geht es am Sonnabendabend Béi Chéz Heinz in der Liepmannstraße 7b zu. Dort messen sich ab 19.30 Uhr die Videospieler beim Pixelpokal. Gespielt wird unter anderem das Autorennen „Mario Kart 8“. Mitspieler müssen sich anmelden und zahlen 8 Euro Startgebühr, Zuschauer zahlen die Hälfte. Infos zur Registrierung gibt es unter pixelpokal.de

Treetboot fahren auf dem Maschsee

Bei schönem Wetter gibt es viele Dinge, die man draußen machen kann: Etwa mit dem Tretboot über den Maschsee fahren. Oder die Scillablüte auf dem Lindener Berg genießen. Eine zusätzliche Liste mit Outdoor-Aktivitäten ist hier zusammengestellt.

Kinder toben im Vahrenwalder Bad

Im Vahrenwalder Bad können Kinder während des Spielenachmittags am 2. April nach Herzenslust toben: Große Reifen, kleine Reifen, lange Matten, kurze Matten, riesen Wasserschwall, kleine Blubberdüsen und so weiter. Zwischen 14 Uhr und 17 Uhr können Kinder im Vahrenwalder Bad selbstständig mit allem spielen.

Beginn der Führungen im Schloss Herrenhausen

Die Saison beginnt: In Herrenhausen gibt es ab diesem Sonnabend wieder jedes Wochenende sonnabends und sonntags professionelle und unterhaltsame Führungen durch Schloss und Gärten von Herrenhausen. Beginn ist um 12 Uhr.

Poetry Slam im Lister Turm

Poetry Slam im Lister Turm: List'n Up! heißt die Veranstaltung der Machtworte-Poetry Slam, die in der List in die nächste Runde geht. Der Poetry Slam beginnt um 20 Uhr und soll bis 23 Uhr gehen.

Tad Robinson im Jazz Club

Der in New York geborene Bluessänger Tad Robinson stellt am Sonnabend im Jazz Club sein neues Album "Day Into Night" vor, zu seiner Band gehört der ebenfalls aus New York stammende Gitarrist Alex Schultz. Beginn ist um 20.30 Uhr.

Kabarettist Abdelkarim im TAK

"Zwischen Ghetto und Germanen" heißt das Programm des deutsch-marokkanischen Kabarettisten Abdelkarim, das am Sonnabend im TAK ab 20 Uhr zu sehen ist. Zuschauer können sich auf eine Reise in komisch-absurde Parallelwelten freuen.

sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannovers Schulen müssen den Lehrern mehr Geld für Klassenfahrten erstatten. Das können manche Schulen jedoch nur schwer aufbringen, da ihre Budgets vom Land dafür kaum erhöht worden sind. Nun müssen sie bei den Fahrten sparen. Das hat einen neuen Sreit ums das Thema ausgelöst.

Saskia Döhner 04.04.2016

Ist er es wirklich? Etwas zögerlich betrachteten am Freitag Hunderte Passanten einen entspannt auf einem Sofa sitzenden, seltenen Gast. Direkt am Kröpcke lud ausgerechnet US-Präsident Barack Obama völlig unbewacht zu Gesprächen ein.

04.04.2016
Aus der Stadt Film „No Future war gestern“ - "Hannover ist keine Filmstadt"

Hannover ist keine Filmstadt. Super, finden die Produzenten des hannoverschen Films „No Future war gestern“. Am 9.April soll der Film seine erste öffentliche Vorführung im Cinestar in Garbsen haben. Die Tickets sind bereits ausverkauft und das Interesse ist groß.

Uwe Janssen 04.04.2016
Anzeige