Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
96-Fans wollen im Käfer auf Europatour gehen

Europa League 96-Fans wollen im Käfer auf Europatour gehen

Zwei Fans von Hannover 96 wollen im VW-Käfer zum Europapokalspiel nach Sevilla fahren. Und sie hoffen, dass es nicht ihre einzige Fahrt wird - der Jahresurlaub wurde extra noch einmal nachgerechnet.

Voriger Artikel
Optimismus bei Bürgerarbeit in Hannover
Nächster Artikel
Doppel-Abi bringt Uni Hannover 16 Prozent mehr Bewerber

Jens Freudenberg (links) und Peter Staade wollen im VW-Käfer zum Europapokalspiel von 96 nach Sevilla fahren. Bleibt zu hoffen, dass es nicht ihre einzige Fahrt wird.

Quelle: Surrey

Hannover. Sie hatten es gehofft, aber dass Hannover 96 nun wirklich im ersten Europaduell auf den FC Sevilla treffen wird, damit haben Jens Freudenberg und Peter Staade nicht gerechnet. Die beiden Freunde versammelten sich am Freitag mit rund 50 anderen 96-Fans im Kulturzentrum Faust, um die Auslosung der Play-offs für die kommende Europa-League auf einer Großbildleinwand zu verfolgen. Schon vorab wurden die möglichen Gegner diskutiert, Spielstrategien entworfen und noch einmal nachgerechnet, ob der Jahresurlaub noch ausreicht, um auch zu anderen Spielorten zu reisen. Vorausgesetzt, Hannover 96 erreicht die Gruppenphase. Staade und Freudenberg treibt jedoch noch eine ganz andere Sorge um: „Ich hoffe, es geht nach Spanien oder England, Hauptsache, schön weit weg“, sagt Staade. Denn er und Freudenberg wollen mit einem giftgrünen VW-Käfer zum Auswärtsspiel fahren – egal, wo das stattfindet.

Die Idee dazu kam den beiden schon im Winter, als ihr Lieblingsverein überraschend den dritten Tabellenplatz eroberte. Ganz sicher waren sich die beiden Fans nicht, dass Hannover 96 nach 19 Jahren wieder Aussicht auf einen Platz in der internationalen Liga haben könnte. „Also haben wir beschlossen, wenn sie in die Europa-League einziehen, dann zelebrieren wir das mit etwas Verrücktem“, sagt der 41-jährige Freudenberg.

Banges Hoffen also am Freitag bei der Auslosung, denn wenn sie schon mit einem VW-Käfer quer durch Europa zum Fußball fahren, dann soll die Fahrt auch so lange wie möglich dauern, finden Freudenberg und Staade. Als dann der FC Sevilla gezogen wird, einer ihrer Favoriten, fallen sie sich in die Arme. „Auf nach Spanien“, ruft Staade glücklich. Sechs Tage rechnen die beiden allein für die Hinreise nach Sevilla.

Erfreut über den ersten Gegner sind auch Karin und Ann-Catrin Eisenhawer. Karin Eisenhawer ist seit über 20 Jahren Fan der „Roten“, mit ihrer 18-jährigen Tochter Ann-Catrin geht sie zu fast jedem Spiel. „Ich habe meinen Jahresurlaub schon so geplant, dass ich nach dem Spiel noch ein paar Tage das Land und die Fans kennenlernen kann“, sagt Karin Eisenhawer. Der 13-jährige Theo ist jedoch skeptisch, was den ersten Gegner angeht. „Sevilla spielt sehr gut. Das wird ein schweres Spiel für uns.“

Isabel Christian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Europa-League
Auslosung: Sevilla sieht sich selbst als Pechvogel.

Der spanische Fußball-Erstligist FC Sevilla hat enttäuscht auf das Los Hannover 96 in den Playoff-Spielen zur Europa-League reagiert. „Wir haben nicht viel Glück gehabt“, sagte Sportdirektor Ramón Rodríguez am Freitag.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Tag der offenen Tür im Geburtshaus in der Nienburger Straße

Das Geburtshaus in der Nienburger Straße präsentiert sich beim Tag der offenen Tür mit hellen, freundlichen Räumen, die so gar nicht an ein Krankenhaus erinnern. Evelyn Kampfhofer und fünf andere Hebammen hatten die Geburtsräume unter anderem durch ein Crowdfunding-Projekt finanziert.