Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
A 37 bis Sonntag Richtung Süden gesperrt

Arbeiten am Messeschnellweg A 37 bis Sonntag Richtung Süden gesperrt

Autofahrer müssen sich ab Freitagabend im Bereich Laatzen auf massive Verkehrsbehinderungen einstellen. Wegen Instandsetzungsarbeiten wird der Messeschnellweg ab 22 Uhr bis Sonntagmorgen zwischen der B 6 in Laatzen und dem Autobahndreieck Hannover-Süd in Fahrtrichtung Hildesheim gesperrt.

Voriger Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 23. Oktober
Nächster Artikel
Stadt gibt 81 Millionen Euro für Flüchtlinge
Quelle: Fotolia

Hannover. Verkehrsteilnehmer können den drei Kilometer langen Abschnitt der Autobahn 37, der in diesem Bereich Messeschnellweg heißt, dann nur in Richtung Hannover befahren. Ab Freitag, 22 Uhr, soll die Vollsperrung nach Informationen der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr eingerichtet sein. Vorausgesetzt, schlechtes Wetter behindert die Arbeiten an der Fahrbahndecke nicht, soll die Strecke ab Sonntagmorgen, 6 Uhr, wieder in beide Richtungen befahrbar sein.

Für die Zwischenzeit hat die Verkehrsbehörde eine Umleitung über die B 6 in Richtung Hildesheim ausgeschildert. Autofahrer können aber auch über die B 443 in Richtung Sehnde bis zur A 7-Anschlussstelle Laatzen ausweichen. Während der Baumaßnahme bittet die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.