Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Schwerverletzter bei Lkw-Unfall auf A2

Langer Stau bei Wunstorf Ein Schwerverletzter bei Lkw-Unfall auf A2

Nach einem Unfall mit einem Lastwagen ist die Autobahn 2 bei Wunstorf-Kolenfeld in Fahrtrichtung Berlin mehr als zwei Stunden gesperrt gewesen. Ein Lastwagenfahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste befreit werden – es war nicht der einzige Unfall. Auf der A2 kam es zu einem langen Stau.

Voriger Artikel
10 Dinge, die man Sonnabend in Hannover machen kann
Nächster Artikel
15-Jährige nach Messerattacke in U-Haft
Quelle: Sokoll

Hannover/Wunstorf. Im dichten Verkehr war es am Freitagnachmittag auf der A2 zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Wunstorf-Luthe zu zwei Auffahrunfällen gekommen. Das Ende des daraus resultierenden Staus konnte ein 59 Jahre alter Lastwagenfahrer gerade noch bremsen, der dahinter fahrende Lastwagen nicht mehr und fuhr auf. Der 21-Jährige Fahrer wurde dabei eingeklemmt.

Zunächst war die Autobahn für die Rettungsarbeiten etwa zwei Stunden lang gesperrt; der Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn. Der schwer Verletzte wurde ins Krankenhaus geflogen, es bestand aber keine Lebensgefahr. Im Laufe des Nachmittags wurde der Stau immer länger, am Abend waren es teilweise 20 Kilometer.

Nach einem Unfall mit einem Lastwagen ist die Autobahn 2 bei Wunstorf-Kolenfeld in Fahrtrichtung Berlin am späten Freitagnachmittag gesperrt worden. 

Zur Bildergalerie

Autofahrer sollten laut Verkehrsmanagementzentrale schon im Vorfeld die A2 verlassen und die ausgeschilderte Ausweichstrecke nutzen. Nach 18 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Ausweichstrecken waren hoffnungslos überlastet, in Wunstorf und im Calenberger Land kam es deshalb auch zu Staus.

Auch in der Gegenrichtung gab es längere Zeit einen gewaltigen Stau: Zwischen Hannover-Bothfeld und Garbsen war zum Teil bis zu zwölf Kilometer lang. Grund war die Verschmutzung der Fahrbahn.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

"Distinguished Gentlemans Ride" gegen Prostata-Krebs

Klassische Motorräder, Tweed-Anzüge und Krawatten: In Hannover ist erstmals ein Distinguished Gentlemans Ride gestartet. Mit 40 Motorrädern führt die Tour vom Neuen Rathaus gen Coppenbrügge und zurück - und will Spenden und Aufmerksamkeit im Kampf gegen Prostata-Krebs einwerben.