Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
AWO warnt vor Betrügern

Falsche Spendensammler unterwegs AWO warnt vor Betrügern

Mehrere Betrüger sollen im Namen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Spenden für Flüchtlinge gesammelt haben. Die AWO warnt davor, darauf einzugehen - echte AWO-Mitarbeiter könnten sich immer als solche ausweisen.

Voriger Artikel
Leibniz-Uni muss um Studenten werben
Nächster Artikel
Das hat die ABF in diesem Jahr zu bieten

 In der Region Hannover sind Betrüger unterwegs, die vorgeben, in Namen der AWO Spenden zu sammeln.

Quelle: dpa

Hannover. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in der Region Hannover warnt vor Personen, die angeblich in ihrem Namen Spenden sammeln. Nach Informationen des Wohlfahrtsverbandes sollen am Dienstag mehrere Betrüger im Bereich Celler Straße nach Geldspenden für Flüchtlinge gefragt haben. Mindestens eine Person soll angegeben haben, für die AWO unterwegs zu sein. Eine solche Sammelaktion ist dem Verband jedoch nicht bekannt.

„Eine Haustürsammlung wird derzeit von der AWO Region Hannover nicht durchgeführt“, heißt es in einer Erklärung der Hilfsorganisation. Bei der Polizei weiß man bisher nichts von der mutmaßlichen Betrugsmasche, wie ein Sprecher gestern auf Anfrage der HAZ erklärte. Die AWO weist dennoch daraufhin, dass sich ihre Mitarbeiter stets ausweisen können. Wer die Arbeit des Vereins in der Region Hannover unterstützen will, kann dies über das Spendenkonto der Stiftung Soziale Zukunft tun.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Passat prallt frontal gegen Baum

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 6/Am Leineufer ist  ein Mann schwer verletzt worden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover mussten ihn mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien.