Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ab Februar hat der Landtag eine eigene Kita
Hannover Aus der Stadt Ab Februar hat der Landtag eine eigene Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 08.11.2017
Ins ehemalige Café an der Marktkirche zieht Leben ein: Im Februar 2018 wird dort die erste Kindertagesstätte des Niedersächsischen Landtages eröffnet.  Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

„Landtags Lüttje“ soll die neue Kindertagesstätte heißen, die der scheidende Landtagspräsident Bernd Busemann am Mittwochmorgen der Öffentlichkeit vorstellte. „Die Einrichtung ist eine Besonderheit, die kaum ein Landtag vorhalten kann“, betonte Busemann. Die Idee sei bereits vor vier Jahren entstanden, parallel zu den Planungen für den neuen Plenarsaal. Für 2 Millionen Euro wurden die 830 Quadratmeter auf drei Etagen an der Straße Am Markte saniert und kinderfreudlich renoviert.

Ins ehemalige Café an der Marktkirche zieht Leben ein: Im Februar 2018 wird dort die erste Kindertagesstätte des Niedersächsischen Landtages eröffnet. 

Träger der Kindertagesstätte wird die benachbarte Marktkichengemeinde sein. „Ich bin Emsländer, ich frage immer erst beim direkten Nachbarn an“, begründete Busemann am Mittwoch augenzwinkernd die Wahl des Betreibers. Die Marktkirchengemeinde, die bereits einen Kindergarten an der Aegidienkirche betreibt, musste nicht lange überlegen. „Wir haben ja schon Erfahrung, und die Räume sind wunderschön geworden“, sagte der Kirchenvorstandsvorsitzende Reinhard Scheibe bei der Vertragsunterzeichnung. Nun hoffe man, in Zeiten des Fachkräftemangels auch genügend Erzieher und Sozialassistenten für den Betrieb zu finden. „Es gilt, noch 59 Betreuungsstunden personell abzudecken“, sagte Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann.

20 der insgesamt 30 Krippenplätze werden für Kinder von Landtagsabgeordneten- und Mitarbeitern reserviert. „Werden sie nicht gebraucht, kann sie jeder haben“, erklärte Busemann. Der Bedarf an Kitaplätzen werde demnächst im Landtag abgefragt. Zudem habe man sich drei Plätze in den Kindergartengruppen der Marktkirchengemeinde an der Aegidienkirche reserviert - um den Mitarbeitern auch ein Angebot für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren machen zu können.

Zentraler kann eine Kita wohl kaum liegen - vom Gruppenraum werden die Kleinen direkt auf die Marktkirche schauen. Einen Außenspielbereich gibt es noch nicht - bisher. „Der Innenhof zwischen Landtag, Sozialministerium und Kita wird umzäunt, begrünt und mit Spielgeräten zum Austoben ausgestattet“, verspricht Busemann und betont seinen Stolz darauf, dass die Vorstellung der ersten Landtagskita eine seiner letzten Amtshandlungen sei.

Von Carina Bahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Machine de Cirque“ macht sich frei von fast allen Varietégewohnheiten. Das Bühnenbild besteht aus einem wuchtigen Gerüst, das Turngerät, Musikinstrument, Requisitenlager, Aufenthaltsort und Kulisse zugleich ist. Ab Ende des Monats gastiert die Gruppe im Wintervariete des GOP.

Uwe Janssen 11.11.2017

Rauschgiftfahnder des Landeskriminalamts (LKA) Niedersachsen und des Zolls haben einen Drogenring zerschlagen. Rund 100 Beamte durchsuchten am Dienstag insgesamt 17 Wohnungen und Geschäftsräume in Hannover und dem Harz. Dabei stellten sie drei Kilogramm Marihuana, 500 Gramm Kokain und 4000 Euro Bargeld sicher

Tobias Morchner 08.11.2017

Beamte des Zolls haben am Mittwochmittag mit Unterstützung der Polizei die Wohnungen zweier irakischer Brüder und deren Döner-Imbiss am Lister Platz durchsucht. Die beiden 27 und 32 Jahre alten Männer sollen Sozialabgaben in nicht unerheblichem Umfang unterschlagen haben.

Tobias Morchner 11.11.2017