Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Älteste Stiftung Hannovers ist in Schwierigkeiten
Hannover Aus der Stadt Älteste Stiftung Hannovers ist in Schwierigkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.10.2015
Von Mathias Klein
Das Stift zum Heiligen Geist an der Heiligengeiststraße.   Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Das Altenheim Stift zum Heiligen Geist steckt in erheblichen finanzielle Schwierigkeiten. Nach Informationen der HAZ sind die Pflegesätze in der Einrichtung im Stadtteil Bult zu gering, um die Kosten der Mitarbeiter zu finanzieren.

„Wir überlegen derzeit, wie wir die Zukunft gestalten“, sagt der Vorsitzende der Stiftung, SPD-Ratsmitglied Martin Hanske. Der Vorstand werde in dieser Woche eine Entscheidung treffen. Nähere Angaben zu den unterschiedlichen Optionen macht Hanske nicht.

Die Mitarbeiter des Altenheims beklagen, dass ihnen die Stiftung seit Jahren eine Bezahlung, wie sie in anderen Seniorenheimen üblich ist, verweigere. Die Altenpfleger und Altenpflegehelfer verharren auf einem Lohnniveau aus dem Jahr 2010. Sie werfen Hanske zudem vor, er drohe mit der Schließung, wenn die Mitarbeiter ihre Forderung nach einer besseren Bezahlung nicht zurücknähmen.

Hanske weist das zurück. „Die Frage ist, was ein Altenstift heute noch zahlen kann “, sagt er. Alle Altenheime müssten bei der Bezahlung Kompromisse machen. Daher werde derzeit in allen Senioreneinrichtungen überlegt, wo und wie sich Einsparpotenziale finden ließen.

Vorstellungen der Mitarbeiter, Geld aus dem Stiftungskapital zu entnehmen, seien nicht zu verwirklichen. Nach Angaben des Stiftungsvorsitzenden beträgt das Kapital rund 7 Millionen Euro und ist in erster Linie im Gebäude und in dem weitläufigen Grundstück in bester Lage gebunden. Bisher schreckt man offenbar vor Überlegungen zurück, die Pflegesätze in dem Haus anzuheben. Das Stift zum Heiligen Geist gilt als Altenheim für Menschen mit kleinerer Rente. Daher ist zu befürchten, dass bei einer Anhebung der Pflegesätze die Bewohner in andere Seniorenheime wechseln.

Offenbar ist die Konkurrenz der Altenheime in Hannover gewaltig. „Der Markt bei Altenpflegeplätzen in Hannover ist groß“, berichtete Hanske. Offenkundig würden derzeit nicht so viele Plätze benötigt, wie die Betreiber berechnet hätten.

Das Stift zum Heiligen Geist ist die älteste Stiftung Hannovers. Im Jahr 1256 entstand auf Initiative des Bischofs Wedekind von Minden das „Hospital Sankt Spiritus“. Zunächst diente das Stift ausschließlich als Hospital. 1400 wurden erste feste Wohnplätze für Polizisten und Bauherren der Stadt sowie deren Ehefrauen eingerichtet. Außerdem kamen dort verarmte ehemalige Ratsherren unter. Heute hat die Einrichtung 90 Betten. Die Auslastung liegt derzeit bei 94 Prozent. Beschäftigt sind dort rund 70 Mitarbeiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinderbetreuung, Dolmetscherangebote, Sportschuhe: Mehr als 100 Hilfsangebote sind bereits auf dem neuen Internetportal „Hannover hilft“ eingegangen. Die HAZ sammelt gemeinsam mit dem DRK, der Diakonie und den Johannitern Unterstützung für Flüchtlingsunterkünfte.

11.10.2015
Aus der Stadt Ein Rundgang über die Infa - Hausarbeit im Messegewimmel

Am Eröffnungswochenende der Infa haben sich die Organisatoren über einen "riesigen Andrang" gefreut. Die Infa ist nach Angaben des Veranstalters die größte Erlebnis- und Einkaufsmesse Deutschlands. Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Besucher gezählt.

Mathias Klein 14.10.2015
Aus der Stadt Westernhagen, Tiergartenfest und vieles mehr - Das war das Wochenende in Hannover

Der Herbst gestaltet sich veranstaltungsreich in Hannover: Am zweiten Oktober-Wochenende lockten Konzerte, Feste und Sportevents nach draußen. Aber auch Demonstrationen oder die Ankunft von Flüchtlingen in Laatzen waren am Wochenende wichtige Themen. Das Wochenende im Bilder-Rückblick.

11.10.2015
Anzeige