Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kammer verlässt das Ärztehaus nur temporär
Hannover Aus der Stadt Kammer verlässt das Ärztehaus nur temporär
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 01.04.2017
Erhebliche Baumängel, Defizite beim Brandschutz, Probleme mit Schadstoffen im Ärztehaus beschäftigen die Ärztekammer. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

„Nach intensiver Beratung mit Einbezug von Fachgutachten zu Schadstoffbelastung, Brandschutz und Haustechnik kamen wir zu diesem Ergebnis“, sagte Kammerpräsidentin Martina Wenker nach der Debatte am Sonnabend. Die Kammer werde das Gebäude Ende des Jahres für die Bauarbeiten verlassen.

„Damit setzen wir ein klares Zeichen für den gesundheitlichen Schutz unserer 180 Mitarbeiter. Es gilt, jegliche Risiken durch Asbest, Formaldehyde und Mineralfasern, die von diesem Baukörper für die darin tätigen Mitarbeiter ausgehen, langfristig auszuschließen“, sagte Wenker.

Das 60-köpfige niedersächsische Ärzteparlament hat noch nicht darüber entschieden, ob ein Neubau oder eine Kernsanierung des Gebäudes erfolgen soll. Dazu laufen weitere Beratungen mit Bauingenieuren und Architekten.

r.

Aus der Stadt Europäische Tage des Kunsthandwerks - 70 Kunsthandwerker zeigen Ateliers in Hannover

Handtaschen aus Gummistiefeln, bunt bedruckte Papierlampen, indigoblaue Tücher - an den europäischen Tagen des Kunsthandwerks öffnen auch in Hannover Ateliers und Werkstätten ihre Türen. 70 Kunsthandwerker geben an 40 Standorten Einblick in ihre Arbeit. Am Sonnabend und Sonntag haben die Werkstätten geöffnet.

Andreas Schinkel 04.04.2017

Müll fliegt vom Balkon, Kinder können in ihrer Kita nicht mehr draußen spielen, Familien sorgen sich. Die Zustände am Canarisweg in Mühlenberg, Hannovers ärmstem Stadtteil, geben Anlass zur Sorge. Es reicht nicht, wenn Politiker jetzt wieder nur gute Absichten beteuern. Eine Analyse von Jutta Rinas.

Jutta Rinas 04.04.2017
Aus der Stadt Hannover 96 gegen Union Berlin - Polizei trennt Hooligans mit Wasserwerfer

Sowohl vor als auch nach dem Fußballspiel zwischen Hannover 96 und Union Berlin musste die Polizei Auseinandersetzungen zwischen Hooligans verhindern. Vor Anpfiff hatten sich offenbar mehrere Anhänger zu einer Prügelei im Biergarten Lister Turm verabredet. Nach Abpfiff setzte die Polizei Wasserwerfer am Waterlooplatz ein.

01.04.2017
Anzeige