Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kundgebung gegen AfD verläuft friedlich
Hannover Aus der Stadt Kundgebung gegen AfD verläuft friedlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 28.11.2015
Zu der Kundgebung vor dem HCC kamen deutlich weniger Menschen als erwartet. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Am Wochenende hält die Partei Alternative für Deutschland (AfD) im Congress Centrum Hannover ihren Parteitag ab. Gegen die Veranstaltung hat am Sonnabend ein breites Bündnis demonstriert. Bis zu 1500 Menschen versammelten nach Angaben der Polizei vor der Kongresshalle, die Veranstalter sprachen hingegen von 3000 Teilnehmern. 

Zur Galerie
Proteste gegen den AfD-Parteitag in Hannover. 

Die AfD-Gegner zogen vom Opernplatz zum HCC, wo 500 Delegierte der Partei das Wochenende über tagen. Dort versammelten sich die Demonstranten zu einer Kundgebung. Die Polizei begleitete den friedlichen Protest mit "angemessenem Personaleinsatz", wie eine Sprecherin sagte. Die Veranstaltung solle ein Zeichen setzen für Mitmenschlichkeit und eine solidarische und bunte Gesellschaft, sagte Hartmut Meine von der IG-Metall: "Wir stehen hier für eine humane Zivilgesellschaft, die Fremden in Not hilft. Eine Gesellschaft, in der Antisemitismus und Islamfeindlichkeit keine Chance haben."

Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Versuche ohne Gas und Strom - Experimentieren am KWR verboten

Experimente machen den Unterricht spannend. Am Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium (KWR) im Zooviertel sind die Möglichkeiten für Versuche in den Chemie- und Physikstunden künftig erheblich eingeschränkt.

Saskia Döhner 01.12.2015

Die Auseinandersetzung um das Altenheim Stift zum Heiligen Geist entwickelt sich immer stärker zum Politikerstreit. Am Freitag warf die Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Christine Kastning, CDU-Mann Dieter Küßner vor, sich beim Stift „aus der Verantwortung zu stehlen“. Küßner ist derzeit Vorsitzender des Stiftungsvorstands.

Mathias Klein 01.12.2015
Aus der Stadt Ökologischer Zielkonflikt - Baumschutz sticht Solarenergie aus

Steht der Schutz eines Baumes über dem umweltbewussten Wunsch, mehr Strom aus Solarzellen zu gewinnen? Diesen ökologischen Zielkonflikt hat die Stadt Hannover zugunsten des Baumschutzes entschieden, bisher zumindest.

Andreas Schinkel 01.12.2015
Anzeige