Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ernst August senior fordert Marienburg von Sohn zurück
Hannover Aus der Stadt Ernst August senior fordert Marienburg von Sohn zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.07.2017
Von Simon Benne
Quelle: dpa/Dröse
Hannover

Vor der Hochzeit von Ernst August Erbprinz von Hannover (33) und seiner Braut Ekaterina Malysheva (30) herrscht Streit bei den Welfen: Wenige Tage vor der Trauung in der Marktkirche hat sich der Vater des Bräutigams zu Wort gemeldet. Der einst als „Prügelprinz“ in die Schlagzeilen geratene Ernst August senior (63) verweigert laut „Handelsblatt“ die Zustimmung zu der Hochzeit - und fordert die sofortige Rückgabe jener Besitzungen, die er seinem Sohn im Jahr 2004 geschenkt hat. 

Neben Ländereien befindet sich darunter auch die Marienburg, auf der am Sonnabend der familiäre Teil der Hochzeit über die Bühne gehen soll. Ernst August senior soll seinem Sohn ein Ultimatum gestellt haben, das am nächsten Freitag ausläuft - einen Tag nach der standesamtlichen Trauung.

Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn gilt seit langem als zerrüttet. Vor wenigen Tagen war Ernst August Senior bei der Hochzeit seines Neffen Hermann Prinz zu Leiningen (29) gesehen worden. Dass er zur Hochzeit seines eigenen Sohnes kommen wird, halten Beobachter hingegen schon seit langem für unwahrscheinlich.

Hochzeit von Prinz Ernst August von Hannover und der Schweizerin Chantal Hochuli 1981 in Pattensen.

Der Vater wirft dem Sohn „groben Undank“ vor: Dieser soll ihn systematisch aus der Verwaltung des Familienbesitzes heraus gedrängt haben. „Der Schritt ist mir nicht leicht gefallen, gerade weil es um meinen Sohn geht“, zitiert das „HandelsblattErnst August senior: „Aber ich sehe mich dazu gezwungen, um die Interessen des Hauses Hannover zu wahren.“

Ernst August senior galt gesundheitlich lange als angeschlagen, er lebt seit Jahren eher zurückgezogen. Sein Sohn hingegen zeigt in Hannover seit gut drei Jahren verstärkt Flagge und hat auch Verantwortung für den Familienbesitz übernommen.

Am Schloss Marienburg zwischen Pattensen und Nordstemmen laufen die ersten Vorbereitungen zur Welfenhochzeit.

Beziehung bereits lange zerrüttet

Hintergrund des Familienzwists: Der Vater hat dem Sohn 2004 zwar die Besitzungen in Deutschland übertragen, der Familienbesitz in Österreich wurde jedoch weiter von der Herzog-von-Cumberland-Stiftung verwaltet, an deren Spitze seit 1987 Ernst August senior stand. Im Jahr 2012 soll er dort abgesetzt worden und durch seinen Sohn ersetzt worden sein – ein Vorgehen, das eigentlich nur bei Geschäftsunfähigkeit des Vaters zulässig wäre. Seither fühlt sich der Vater hintergangen. Es geht bei dem Zwist vermutlich um mehrere Hundert Millionen Euro sowie ein riesiges Anwesen im oberösterreichischen Grünau.

So schön ist Schloss Marienburg aus der Luft. Drohnenbilder vom Schloss Marienburg zwischen Pattensen und Nordstemmen.

Öffentlich hat der junge Erbprinz nie ein schlechtes Wort über seinen Vater verloren. Daran hält er sich auch jetzt, obwohl die Wortmeldung des Vaters mitten in die Hochzeitsvorbereitungen platzt: „Insgesamt handelt es sich um eine innerfamiliäre Angelegenheit“, erklärte das Büro des Bräutigams gegenüber der HAZ – der Erbprinz wolle die Sache nicht kommentieren, da sie „nicht im berechtigten öffentlichen Informationsinteresse steht“. Das Aufsichtsverfahren um die Abberufung des Vaters aus dem Stiftungsvorstand sei derzeit vorm Fürstlichen Landgericht in Liechtenstein anhängig, der Ausgang müsse abgewartet werden.

Abgesehen davon kann der Vater dem Sohn noch viele Probleme bereiten: Nach dem Hausgesetz der Welfen ist sein Einverständnis für eine Eheschließung des Sohnes notwendig. Welche juristischen Folgen es womöglich hat, wenn der junge Erbprinz seine Frau auch ohne den Segen des Vaters heiratet, ist vorerst unklar.

Ernst August von Hannover heiratet

Alles Wichtige zur Welfenhochzeit finden Sie auf unserer Themenseite.

Ein 38-jähriger Langenhagener ist am Sonntagvormittag zwischen Klagesmarkt und Königsworther Platz von einem Räuber und seiner Begleiterin überfallen worden. Das Diebesduo erbeutete ein Handy und eine Geldbörse. Als der Mann fliehen wollte, verletzte der Täter ihn mit einem Messer.

03.07.2017
Aus der Stadt Kooperation mit China ist beschlossen - Chinesische Post fliegt ab 2018 nach Hannover

"Die Standort-Vorentscheidung ist gefallen, jetzt geht es an die konkrete Ausgestaltung", sagt der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies. Ab September steuert China Post den Flughafen in Hannover an. Drei bis fünf Flugzeuge pro Woche sollen perspektivisch den Airport anfliegen.

06.07.2017

Horrido Hannover! Gerade ist der Schützenausmarsch vorbei, da warten schon die nächsten Höhepunkte auf die Festbesucher: Von Livemusik bis zum DJ ist in den Zelten ordentlich was los. Wer spielt wann, wo? Und welche Veranstaltungen sind zu empfehlen? Die Partyhighlights am Montag.

03.07.2017