Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aha gewinnt Streit um gelbe Säcke in Hannover

Wettstreit der Entsorgungsunternehmen Aha gewinnt Streit um gelbe Säcke in Hannover

Die gelben Säcke für Leichtverpackungen werden in Hannover weiterhin von Aha abgeholt. Im Umland hat das kommunale Entsorgungsunternehmen den Auftrag zuletzt an den privaten Wettbewerber Remondis verloren, für die Stadt hat man sich bei der turnusgemäßen Neuvergabe durchsetzen können.

Voriger Artikel
Südschnellwegbrücke in beide Richtungen gesperrt
Nächster Artikel
9 Dinge, die man heute in Hannover machen kann
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Den Auftrag zum Einsammeln von Joghurtbechern, Milchtüten und Plastikflaschen vergibt das Duale System Deutschland für drei Jahre. Aha-Verbandsgeschäftsführer Thomas Schwarz sagte am Freitag, damit bliebe die gesamte Bandbreite der Abfallsammlung in kommunaler Hand, zudem würden viele Arbeitsplätze bei Aha gesichert.

In Hannover-Stadt werden die gelben Säcke überwiegend im 14-täglichen Rhythmus abgeholt. Nur in einigen dicht besiedelten Stadtteilen sammelt Aha die Säcke wöchentlich ein; dazu zählen Linden-Mitte, Linden-Nord, Oststadt, Südstadt und List. In Nordstadt und Mitte, ebenfalls dicht besiedelt, erheben sich immer wieder Forderungen nach einer wöchentlichen Abfuhr, bisher ohne Erfolg. In den engen Straßen der Viertel stehen die Säcke oft tagelang am Rand und werden dann von Tieren aufgerissen. Im Umland Hannovers wird der gelbe Sack wöchentlich abgeholt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Sprengel-Museum, Kestnergesellschaft und Kunstverein bereiten Schau „Made in Germany“ vor

Nach dem Erfolg der beiden ersten Auflagen von „Made in Germany“ soll die Ausstellung auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher in die hannoverschen Museen locken.