Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Altenpflegeheim Marienhaus muss schließen
Hannover Aus der Stadt Altenpflegeheim Marienhaus muss schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 17.01.2017
Das Altenpflegeheim im Zooviertel soll geschlossen werden. Quelle: Villegas
Hannover

Um notwendige Sanierungen auszuführen, wären Investitionen von 14 Millionen Euro nötig – eine Summe, die nicht refinanziert werden könne. Die zurzeit 71 Bewohner würden bei der Suche nach alternativen Standorten unterstützt, versichert Kohlstedde.

Seit 1948 ist das Marienhaus ein Altenpflegeheim. Bereits 1911 wurde das Gebäude in Trägerschaft der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul errichtet. Seit fast vier Jahren gehört das Marienhaus zum Vinzenz-Verbund. Doch auch unter dem Dach der Holding konnte das Defizit nicht ausgeglichen werden. Seit 2010 habe sich der Fehlbetrag auf rund 1,5 Millionen Euro summiert, sagt Kohl-stedde.

Die 38 Mitarbeiter hatten seit 2013 auf Gehaltszahlungen von insgesamt rund 167 500 Euro pro Jahr verzichtet, um das Marienhaus wirtschaftlich voranzubringen. Ohne Erfolg: Es werde nun ein Sozialplan erarbeitet, sagt Kohlstedde. Man hoffe, dass die Pflegekräfte „bei Mitbewerbern sehr schnell eine neue Stelle finden“.
Das Altenheim St. Monika in Ricklingen und die dazugehörige Kita, die im Vinzenz-Verbund sind, sind nicht von Schließungsplänen betroffen. jk     

Aus der Stadt Herzog-von-Cumberland-Stiftung - Familienkrach bei den Welfen

Düstere Wolken über Europas ältestem Adelshaus: Wie die „Bunte“ besorgt berichtet, gibt es Krach in der Welfenfamilie – einen Streit, in dem es um Macht und Millionen geht und der das Adelshaus „in seinen Grundfesten zu erschüttern“ droht. Anlass für die Auseinandersetzung ist die Herzog-von-Cumberland-Stiftung.

Simon Benne 17.01.2017

In Bemerode entsteht ein neuer möglicher Bestandteil der Hannoverschen Erlebnis-Gastronomie. Konstantin Paraskevaidis baut in einem alten Supermarkt ein Restaurant mit der Kulisse eines griechischen Dorfes. Der Erfolg des Gastronoms lässt auf ein interessantes Konzept hoffen.

Juliane Kaune 20.01.2017

Mit Schnee ist Hannover in diesem Winter bisher nicht sonderlich gesegnet gewesen. Doch in Stöcken liegt seit Montag eine weiße Schicht auf Wiesen, Bäumen und Sträuchern. Dabei handelt es sich um sogenannten Industrieschnee, wie HAZ-Leser Jan Scheruhn erkärt.

18.01.2017