Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Am Freitag wird das Oktoberfest eröffnet

Schützenplatz Hannover Am Freitag wird das Oktoberfest eröffnet

Am Freitag wird auf dem Schützenplatz das hannoversche Oktoberfest eröffnet. Der Veranstalter erwartet mindestens 600 000 Besucher, es wäre damit das zweitgrößte Oktoberfest der Welt. Für den Aufbau blieb jedoch nur wenig Zeit, ging dem Fest doch ein monatelanger Streit um die Ausrichtung des Festes voraus.

Voriger Artikel
Großer Andrang bei Erste-Hilfe-Übung
Nächster Artikel
So ärgern sich Leser über den Paketdienst DHL

Obwohl das Oktoberfest gerade erst aufgebaut wird, ist Mariella Roth - Miss Dirndl 2015 - bereits in bester Feststimmung.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Gerade einmal zwei Wochen – soviel Zeit hatten die Veranstalter, das diesjährige Oktoberfest auszurichten. Vorausgegangen war dem ein monatelanger Streit zwischen dem Schaustellerverband Arbeitsgemeinschaft für Volksfeste (AGV) und der Firma FTE aus Springe. Letztere hatte zunächst von der Stadt den Zuschlag für das Fest erhalten – bis das Oberverwaltungsgericht am Mittwoch vor zwei Wochen entschied, dass der Schaustellerverband beim Wettbewerb als klarer Sieger hervorgegangen war. Ursprünglich hatte die Stadt beide Konzepte gleich bewertet und per Los entschieden. Doch zwei Wochen, das genügt den Eventmanagern der AGV um Marko Hausmann – obwohl natürlich gerade „die Hölle los sei“. Auch AGV-Geschäftsführer Arthur Armbrecht bekräftigt selbstbewusst: „Wir sind Profis.“
Die Veranstalter erwarten mindestens 600 000 Besucher. Damit ist das Oktoberfest in Hannover nach der Münchner Wiesn angeblich das zweitgrößte Oktoberfest weltweit.

Lediglich zwei Wochen hatten die Veranstalter Zeit, das diesjährige Oktoberfest auszurichten. Eröffnung ist am Freitag, den 23. September.

Zur Bildergalerie

Am Freitag eröffnet Bürgermeister Thomas Hermann das Fest um 18 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich. Bis zum 9. Oktober laden dann 126 Schausteller und 40 Fahrgeschäfte auf den Schützenplatz ein zu Kettenkarussel, Geisterbahn, Autoscooter und vielem mehr. Neu dabei sind die Wilde Maus XXL mit über 300 Metern Schienenlänge und insgesamt 19 wildemaustypischen Kurven, die Wildwasserbahn Atlantis Rafting und das Laufgeschäft Fuzzy‘s Lachsaloon, ein Hindernisparcours durch den Wilden Westen.

Wahl zur Miss Dirndl

Auch in diesem Jahr wird wieder die schönste Frau im Dirndl gekürt: Wer bei der Wahl zur „Miss Radio 21 Dirndl“ teilnehmen möchte, kann sich per Email unter dirndl@radio21.de oder direkt bei den Vorentscheiden am 28. September in der Festhalle Ahrend oder am 3. Oktober in der Festhalle Marris, jeweils um 19 Uhr, bewerben. Die Gewinnerin wird beim Finale am Sonnabend, 8. Oktober, ausgewählt.
Mittwochs findet der traditionelle Familientag statt, bei dem es bis zu 50 Prozent Rabatt bei den Fahrgeschäften gibt. Für Kinder werden außerdem viele kostenfreie Aktionen wie Kinderschminken, Kasperle-Theater oder Kinderdisko in der Festhalle Ahrend angeboten.

An jedem Freitag (23. und 30. September sowie 7. Oktober) steigt unter dem Nachthimmel um 21.45 Uhr außerdem ein Feuerwerk.

Laternenumzug

„Ich gehe mit meiner Laterne ...“: Am Freitag, 7. Oktober, sind Kinder und Erwachsene eingeladen, am Laternenumzug auf dem Festplatz teilzunehmen. Laternen gibt es kostenlos. Sie werden ab 18.30 Uhr am Eingang Bruchmeisterallee/Gilde-Tor vor dem Kasperletheater verteilt. Jedes Kind darf sich außerdem auf eine Freifahrt auf dem Kinderkarussell seiner Wahl freuen.

Erntedankgottesdienst

Der Erntedankgottesdienst wird auch auf dem Festplatz gefeiert: Am Sonntag, 2. Oktober, sind Schausteller wie Besucher um  11.30 Uhr zum Gottesdienst in „Tino‘s Bier Pub“ eingeladen. Den Gottesdienst wird ein Schausteller-Pastor führen. Neben verschiedenen musikalischen Programmpunkten begleitet ein Kinderchor durch den Gottesdienst.

Ferienrallye für Schulkinder

Die Ferienrallye für alle Schulkinder bietet vom 4. bis zum 7. Oktober tolle Überraschungen rund um den Festplatz. Organisiert wird die Rallye vom „Schulwagen“, bei dem die Schaustellerkinder pädagogisch betreut werden. Interessierte können sich unter rkueper@htp-tel.de mit dem Betreff „Ferienspaß auf dem Festplatz“ anmelden. Die Plätze sind limitiert.

"Backstage-Tour"

Wer hinter die Kulissen schauen möchte, kann sich unter info@agvolksfeste.de mit dem Betreff „Backstage-Tour“ bewerben, Teilnehmer werden per Los entschieden. Ob Crêpes selber machen, am Schalter des Riesenrades sitzen oder erfahren, wo die Kinder der Schausteller zur Schule gehen: Die dreistündige Tour bietet einen neuen Blick in die Festplatzwelt.

Von Katharina Derlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Veranstaltungstipps

Auf dem Kronsberg steigen Drachen in die Lüfte, auf dem Schützenplatz wird es bayrisch und auf dem Ernst-August-Platz gibt es allerlei Köstlichkeiten in Foodtrucks serviert: Das sind die besten Veranstaltungstipps für das Wochenende in Hannover.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.