Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Am Mittwoch geht’s wieder um die Goldene Fanfare

HAZ-Aktion auf dem Schützenfest Am Mittwoch geht’s wieder um die Goldene Fanfare

Die HAZ sucht den besten Musikzug der Region. Am Mittwochabend ertönen im Festzelt Alt Hanovera auf dem Schützenplatz eingängige Fanfarenklänge – und dazu präsentiert die HAZ-Comedy-Truppe in der Halbzeit erstmalig die Schützenfestversion ihres Lüttje-Lage-Liedes.

Voriger Artikel
BUND kritisiert illegale Baumfällungen
Nächster Artikel
Nachwuchs bei den Hulman-Languren im Zoo

Die Leinegarde vor der Cathédrale Saint-Pierre de Beauvais in Frankreich.

Quelle: Archiv

Hannover. Am Mittwoch treffen im Festzelt Alt Hanovera auf dem Schützenplatz eingängige Fanfarenklänge auf feine Satire-Sentenzen zur Schützenkultur. Denn zum HAZ-Wettbewerb Goldene Fanfare regionaler Musikzüge kommt auch das Satire-Sextett Salon Herbert Royal. Die HAZ-Comedy-Truppe präsentiert in der Halbzeit erstmalig die Schützenfestversion ihres Lüttje-Lage-Liedes.

Vor der kleinen Liedpremiere gibt es ein Wiedersehen mit den Gewinnern des Vorjahres. Der Fanfarenzug aus dem Burgwedeler Ortsteil Thönse spielt live im Festzelt. Die fast 30 Musiker übernehmen die Eröffnung des nicht ganz so strengen Wettbewerbs. Denn im Kern geht es darum, gemeinsam zu zeigen, wie modern klassische Musikzüge mittlerweile agieren. Sie interpretieren Popsongs, Filmmusik und Stimmungslieder. Klassische Märsche sucht man am Abend eher vergebens.

Erstmalig als Teilnehmer dabei ist das Trompeter-Showcorps Leinegarde unter der Leitung von Thomas Lupke. Gleich 50 Musiker reisen aus Neustadt an - rekordverdächtig. Das 1964 entstandene Ensemble ist eines der ältesten Musikcorps der Hilfsorganisation Deutsches Rotes Kreuz und spielte schon in Dänemark, Schweden, Frankreich und in der Schweiz. „Die Musiker nehmen traditionell an keinerlei Wettkämpfen und Meisterschaften teil, freuen sich aber, bei der Goldenen Fanfare dabei zu sein. Ist es doch ein Wettbewerb mit Augenzwinkern, bei dem der Spaß an der Musik und nicht das Gewinnen im Vordergrund steht!“, sagt Gardistin Mélanie Sonntag.

Zum ersten Mal ist auch die Marching Band Flying Drums aus Hannover zu Gast. Die Musiker trotzten zuletzt beim Tag der Musikzüge auf dem Kröpcke dem Regen und freuen sich auf den Abend. Sie treffen dabei auf das Ensemble Hyäne Fischer und die königliche Braut. Los geht es um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Vorjahressieger übt in der Stadtbahn

Mit dabei sind übrigens auch die Vorjahressieger vom Fanfarenzug Thönse. Und die haben sich anscheinend schon mal in der Straßenbahn warm gemacht, wie dieses bei Facebook gepostete Video zeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Von Singapur nach Hannover: Journalistin Sophie Mühlmann

Sophie Mühlmann hat 13 Jahre lang als Asienkorrespondentin in Singapur verbracht. Von dort aus bereiste und beschrieb sie die riesige Region zwischen Afghanistan, Ozeanien und Nordkorea. Zuvor war sie für den ARD-Hörfunk mehrmals als Korrespondentenvertretung und „Feuerwehr-Reporterin“ in China im Einsatz. Seit dem vergangenen Sommer ist sie nun Neu-Hannoveranerin.