Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover wird zur Bühne für Rettungskräfte
Hannover Aus der Stadt Hannover wird zur Bühne für Rettungskräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 06.06.2018
Am Steintor geht es während der Blaulichtmeile hoch hinaus. Von der Feuerwehrleiter aus hat man einen guten Überblick über die Aktivitäten. Quelle: Wilde
Hannover

Am Sonnabend wird die hannoversche Innenstadt zum Treffpunkt von Rettungskräften und Hilfsorganisationen. Vom Schillerdenkmal bis zum Opernplatz erstreckt sich die 4. Blaulichtmeile, bei der sich etwa 25 Verbände wie das Technisches Hilfswerk, die DLRG, der Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter, Malteser, das Deutsche Rote Kreuz und viele weitere Organisationen präsentieren. Zur Blaulichtmeile, die maßgeblich von der Feuerwehr organisiert wird, gehören vor allem Vorführungen rund um die Themen Erste Hilfe und Prävention. Die Arbeit der Rettungshunde wird genauso vorgestellt wie die Tätigkeiten in der Jugendfeuerwehr. Am Kröpcke wird dazu eine Showarena eingerichtet. Dort erklären Mitglieder des Technischen Hilfswerks, wie man zum Beispiel mit Sandsäcken gegen Hochwasser kämpft. Die Feuerwehr zeigt, wie man eingeklemmte Personen nach einem Autounfall befreit. Und die HAZ-Redaktion lädt um 15 Uhr zu einem Forum ein (Siehe Kasten). Partner der Blaulichtmeile ist die Deutsche Messe AG, die mit der Interschutz im Juni 2020 nicht nur eine Messe für Feuerwehr, Rettungswesen und Sicherheit veranstaltet, sondern auch zum weltweit größten Feuerwehrfest einlädt.

Neben den Vorführungen bieten die Verbände und Organisationen vielfältige Aktionen vor allem für Kinder an. Kinder können sich schminken lassen, ein Kettcar-Parcours absolvieren, basteln und Hüpfburgen testen. Auf dem Opernplatz zeigen Mitglieder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und Feuerwehr wie professionelle Taucheinsätze zur Rettung von Menschenleben ablaufen. Das Technisches Hilfswerk führt Pumpen vor, mit denen sich Hochwasser abpumpen lässt. Und die Feuerwehr erklärt, wie sich ihre Mitglieder in dunklen und verrauchten Räumen überhaupt orientieren. Ein Höhepunkt wird auch in diesem Jahr der Abschluss der Veranstaltung gegen 17 Uhr sein. Dann werden die vielen Rettungsfahrzeuge kurz einmal gemeinsam Blaulicht und Martinshorn einschalten – in den vergangenen Jahren der Höhepunkt für Kinder. Die Veranstaltung am Sonnabend ist kostenlos und läuft von 10 bis 17 Uhr.

Reden Sie mit! HAZ-Forum zu Angriffen auf Rettungskräfte

Beim HAZ-Forum im Pressehaus ging es zuletzt um drohende Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Hannover, um einen neuen niedersächsischen Feiertag und um die Bewerbung zur Kulturhauptstadt. Zur 4. Blaulichtmeile soll es um das richtige Verhalten in Krisen- und Gefahrensituation gehen. Denn immer wieder werden Rettungssanitäter und Feuerwehrleute auch in Niedersachsen während ihrer Einsätze selbst Opfer von Angriffen. So brach zum Beispiel in Wolfsburg in der Silvesternacht ein Brand auf einem Balkon aus. Mitglieder der Ehrenamtlichen Feuerwehr wurden bei ihrem Einsatz von Unbekannten mit Silvesterraketen beschossen. Allein in Niedersachsen wurden 2016 genau 161 Rettungssanitäter und Feuerwehrleute angegriffen. Beim Forum wird über die Gründe für solche Angriffe diskutiert werden. Die Experten werden aber auch erklären, warum die Durchführung einer Rettungsgasse immer schwieriger wird, und warum der Notruf von Rettungsdiensten immer häufiger missbraucht wird. Am Forum nehmen Mitglieder der Feuerwehr, Johanniter und des Technischen Hilfswerks teil. Die Diskussion läuft passend zur Blaulichtmeile nicht im Pressehaus, sondern direkt in der Showarena auf dem Kröpcke. Die Moderation übernimmt HAZ-Redaktion Jan Sedelies. Um 15 Uhr geht’s los, der Eintritt ist kostenlos.

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Theater Hameln zeigt im Dezember das Musical „Der Medicus“. Das Casting für drei Kinderrollen veranstaltet die Produktionsfirma Spotlight Musicals in Hannover.

09.06.2018

Vor mehr als 80 Jahren wurde eine Statue der TET-Göttin versteckt, um sie vor den Nazis zu retten. Jetzt ist sie wieder aufgetaucht und an ihren angestammten Platz am Bahlsen-Haus zurückgekehrt.

09.06.2018

Im Hauptbahnhof Hannover haben Zivilfahnder einen Taschendieb wiedererkannt – und gleich festgenommen. Der Mann hatte am Wochenende eine Rentnerin bestohlen, darunter ein Goldarmband.

06.06.2018