Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Am Sonntag startet Weihnachtsmusical "Cinderella"
Hannover Aus der Stadt Am Sonntag startet Weihnachtsmusical "Cinderella"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 08.11.2017
Kinderzauber: Cinderella ist von Sonntag an im GOP zu Gast. Quelle: Nancy Heusel
Anzeige
Hannover

Bereits seit vergangener Woche läuft im Haus an der Georgstraße das aktuelle Programm „Trust me!“. Im Zentrum stehen die Mentalmagier Timothy Trust und Diamond Diaz, die mit dem Slogan „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“ das Publikum durchleuchten wollen. „Trust me!“ ist bis zum 7. Januar zu sehen.

Zur Galerie
Mentale Magie und singende Kürbisse: Weihnachtsmusical "Cinderella" startet im GOP.

Am Sonntag kommt das Weihnachtsmusical hinzu, bereits das sechste in dieser Reihe: Diesmal ist es „Cinderella“ aus der Feder von Autor Christian Berg, die Musik hat Kinderliedermacher Volker Rosin geschrieben. Das Stück mit Prinzen, Prinzessinnen und singenden Kürbissen ist 2004 uraufgeführt worden und tourt seitdem erfolgreich durch die Republik. Am Sonntag um 9.30 Uhr ist Galapremiere im GOP, bis zum 7. Januar gibt es Vormittags- und Nachmittagsvorstellungen. Alle Infos auch über Sondervorstellungen unter variete.de.

Die vier Advents-Montage bestreitet Kabarettist Matthias Brodowy mit seiner Sicht auf das ablaufende Jahr. Es gibt nur noch wenige Karten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Hannover 96 ist in diesen Tagen nicht alles Gold, was glänzt. Aber am Mittwoch gab es immerhin diesen makellosen Lichtblick: Beim Laternenumzug, den der Verein gemeinsam mit Partnern in der City veranstaltete, hielten vor allem Kinder glücklich ihre 96-Laternen hoch. Die besten Bilder vom Umzug.

08.11.2017

Handys, Fahrräder, Taschen und bündelweise Schirme kommen unter den Hammer – aber auch eine Querflöte findet eine neue Besitzerin. 240 Artikel waren es diesmal, auf die etwa 70 Schnäppchenjäger, Neugierige und Abenteuerlustige zwei Stunden lang boten. 

11.11.2017

In der Rathaus-Krise nimmt die CDU jetzt Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) ins Visier. „Der Oberbürgermeister hat mit seinem intransparenten Zickzack-Kurs der vergangenen Wochen ohne Not zur Verschärfung der Krise und zur Verunsicherung der Mitarbeiter beigetragen“, sagt CDU-Fraktionschef Jens Seidel.

Andreas Schinkel 11.11.2017
Anzeige