Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Das ist am Wochenende in Hannover los

Ausgehtipps Das ist am Wochenende in Hannover los

Auf dem Festplatz beim Oktoberfest gibt es am Freitag ein Feuerwerk, am Sonnabend lädt die Polizei zum Tag der offenen Tür und am Sonntag kann man über die Kreativflohmärkte "Deine EigenArt und "Handgemacht" stöbern. Was am Wochenende in der Stadt los ist, lesen Sie im Überblick

Voriger Artikel
1,2 Millionen Euro für Hannover-Stiftung
Nächster Artikel
Eitelkeit wird Sprayer zum Verhängnis

Oktoberfest, Kreativmärkte und Schiller live: Das ist am Wochenende in Hannover los. 

Quelle: Archiv/Montage

Feuerwerk und Gottesdienst beim Oktoberfest

Hannover. Endlich kann das Oktoberfest aus dem September feiern. Das lange Einheitswochenende beschert dabei einen freien Tag mehr auf dem Festplatz, unter anderem steht für den Freitag ein sogenanntes Dialogfeuerwerk unter dem Motto „Die Hände zum Himmel“ auf dem Programm. Das wäre auch ein schöner Titel für den Erntedankgottesdienst gewesen, der am Sonntag um 11.30 Uhr in „Tino’s Bier Pub“ beginnt. Dort gibt es, Ernte sei Dank, immerhin Getreideprodukte aus dem Zapfhahn. Und dem Mitsingen dürfte ein flüssiges Morgenmahl nicht abträglich sein. Falls doch, begleitet ein Kinderchor den Gottesdienst. Wem das noch nicht himmlisch genug ist, kann hinterher das Fahrgeschäft „Sky Fly“ ansteuern, das allerdings besser nüchtern. Abends spielen dann zur allgemeinen Entspannung die „Dirndljäger“ in der Festhalle Marris. Noch mehr Bayernschick gibt es genau dort am Einheitstag um 19 Uhr, wenn Radio 21 die Miss Dirndl wählt – in der Vorrunde. Das Finale steigt am nächsten Wochenende. Das Oktoberfest läuft noch bis zum 9. Oktober, täglich von 14 bis 23 Uhr, Freitag und Sonnabend bis Mitternacht. lok

Polizei lädt zum Tag der offenen Tür nach Wunstorf

Die Polizeidirektion Hannover lädt am Sonnabend zu einem Tag der offenen Tür nach Wunstorf ein. Auf dem Gelände des dortigen Polizeikommissariats in der Amtsstraße und des angrenzenden Sportplatzes präsentiert sich die Behörde zwischen 12 und 17 Uhr in all den Facetten ihrer Arbeit. So können verschiedene Polizeifahrzeuge besichtigt werden, die Präventions-Puppenbühne ist mit ihrem Programm vor Ort, die Reiter- und die Hundestaffel sind ebenfalls vertreten. Besucher können zudem ein Erinnerungsfoto auf einem Polizeimotorrad machen lassen. Beamte informieren während des Besuchertages über besseren Schutz vor Einbrechern und über Kriminalität im Internet. Auch Vertreter der Opferschutzorganisation Weißer Ring haben einen Infostand auf dem Veranstaltungsgelände. Die Veranstaltung findet auch deswegen in Wunstorf statt, weil die Besucher die Möglichkeit haben sollen, die frisch renovierten Räume des Kommissariats inklusive des Zellentrakts anzusehen. Parkplätze stehen den Besuchern in der Straße In den Ellern, auf dem Parkplatz West sowie auf dem Schützenplatz zur Verfügung.

Kreative Flohmärkte und Hochzeitsmesse

Sonntag ist Markttag. Jedenfalls in Hannover. Für eine kleine Shoppingtour kann man beispielsweise um 11 Uhr auf dem Kreativmarkt „Deine EigenArt“ anfangen. Im großen und kleinen Saal und den Fluren stehen dichtgedrängt Kreative aus Hannover und umzu, die Großes, Kleines und ganz Kleines bereithalten, von Kleidung, Schmuck und modischen Accessoires bis zu Design-Deko aus allen Materialien. Und aus dem Hintergrund ruft eine Stimme: Es ist bald Weihnachten!
Wer hier nicht fündig wird, kann zur Warenannahme auf dem Faust-Gelände weitertingeln, dort heißt es „Handgemacht!“, es geht um Kunst und Kunsthandwerk. Auch hier geht es um 11 Uhr los.
Und wer sich auf dem Weg überlegt zu heiraten, kann einen Abstecher ins Alte Rathaus machen. Die Hochzeitsmesse mit dem schönen Titel „Ja-Markt“ beginnt ebenfalls um 11 Uhr und bietet alles zum Thema. Freundliches Fachpersonal hilft bei der Entscheidung und legt Wert auf die erste Silbe des Wortes.     

Muslime laden zum 
Tag der offenen Moschee

Der Appell kommt von unverdächtiger Seite: Landesbischof Ralf Meister wirbt dafür, am 3. Oktober, dem Tag der offenen Moschee, muslimische Gotteshäuser zu besuchen. „Setzen wir Zeichen des Miteinanders“, schreibt er in einem Brief an die Kirchengemeinden. Er selbst will am Tag der deutschen Einheit um 11 Uhr die Ayasofya-Moschee am Weidendamm 9 besuchen. Zahlreiche muslimische Gemeinden öffnen am 3. Oktober traditionell ihre Pforten, damit Besucher sich selbst ein Bild vom Islam machen können, der dort gelebt wird. In Hannover präsentiert sich beispielsweise die Ahmadiyya-Gemeinde in Stöcken (Alter Damm 47) von 11 bis 18 Uhr. Dort gibt es unter anderem eine Ausstellung zum Islam und Bastelaktionen für Kinder.

Schiller live in der Swiss Life Hall

Er hat eine große treue Fangemeinde und ist ein Großhallen-Soundkünstler – obwohl man ihn auf der Straße wohl nicht erkennen würde. Christopher von Deylen macht es mit seinem Projekt Schiller wie Pink Floyd: Der Star ist der Klang. Und das Licht. Der Künstler selbst ist der Handwerker der großen Illusion. Selbst Schauspielerin Sharon Stone ist Fan. Wer am Freitag um 20 Uhr in die Swiss-Life-Hall kommt, wird zu hören bekommen, warum.

Theaterstück: Syrischer Flüchtling teilte seine Geschichte auf Facebook

„Jeden Tag konsumiere ich mich selbst und warte auf meine Vernichtung.“ Ein bitterer Satz aus bitterer Realität. Der Syrer Aboud Saeed hat während des Arabischen Frühlings angefangen, täglich auf Facebook seine Gedanken und Geschichten zu posten, seine Leserschaft wurde immer größer, er wurde zum Helden seiner persönlichen Revolution. Aus den Einträgen wurde ein e-Book, aus dem e-Book nun ein Theaterstück: „Der klügste Mensch im Facebook“ zeigt die Theaterwerkstatt in der Regie von Leila Semaan mit Issam Almiski und Salwa Nakkara. Am morgigen Sonnabend (Premiere) und Sonntag, jeweils 19.30 Uhr, in der Theaterwerkstatt im Kulturzentrum Pavillon. Karten-Info unter Telefon 2 35 55 50.

Drei Tage Musik, Kunst, Kultur in Burgdorf

Das Stadtfest Oktobermarkt, welches vor 44 Jahren als Straßenfest begann, ist mittlerweile zu einem attraktivem Kulturspektakel geworden. Mit dem Engagement von über 80 Vereinen, Organisationen und Verbänden bietet das Stadtfest auf fünf Bühnen ein vielfältiges Programm. Beiträge von Kleinkunst, Musik und Theater über Spiel und Sport stehen den Besuchern zur Auswahl. Am Freitag, um 13.00 Uhr, startet das Stadtfest Oktobermarkt und endet am Sonntag, den 02. Oktober, um 18.00 Uhr.

lok/tm/uj/be/jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.