Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Angehörige suchen nach vermisstem Janusz R.
Hannover Aus der Stadt Angehörige suchen nach vermisstem Janusz R.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 12.01.2018
Suchaktion nach dem vermissten Janusz R.  Quelle: Elsner/Polizei/Montage
Hannover

  Um 10 Uhr hatten sich die rund 30 Helfer an der Stadtbahnhaltestelle Vahrenheider Markt versammelt. An dieser Station war der Vermisste in der Nacht zum 22. Dezember plötzlich aus der Bahn gestiegen, um austreten zu gehen. Am Nachmittag wurde die Suche abgebrochen – ohne einen Hinweis auf den Verbleib des 52-Jährigen. 

Auf die Beine gestellt hatte die Aktion Mike Oesterreich. Bei ihm hatte Janusz R., der aus Polen stammt, vor seinem Verschwinden eine Weihnachtsfeier besucht. „Als er mit seinem Sohn und einem anderen Kollegen die Feier verlassen hat, konnte er gerade gehen und normal sprechen, sonst hätte ich ihn nach Hause gefahren“, sagt Oesterreich

Angehörige und Bekannte haben in Vahrenheide nach dem vermissten Janusz R. gesucht.

Er hatte am Sonnabend für alle Helfer Karten von dem Gebiet ausgedruckt, das abgesucht werden sollte. Das Areal, in dem Janusz R. verschwunden war, erstreckt sich von der Leipziger Straße bis zum Mittellandkanal. „Den Uferbereich haben wir Freitag bereits abgesucht – vom Lister Bad in Richtung Schleuse“, sagt der Sohn des Verschwundenen, Lukas R.  

Eine Sache gibt den Helfern zu Denken: Eine Handynummer des Vermissten ist, nach Angaben der Polizei, im Ausland geortet worden. Wo genau die Nummer geortet wurde, kann die Polizei nicht sagen. „Wir wissen nur, dass es nicht in Polen ist“, sagt Mike Oesterreich. Auf Nachfrage der HAZ erklärte die Behörde, der Vermisste habe mehrere Mobiltelefonnummern benutzt und eine davon sei im Ausland geortet worden.  Nach Angaben der Verwandten loggt sich eines der Handys des Vermissten regelmäßig ins Mobilfunknetz ein. „Wir bekommen dann eine Kurzmittteilung, dass das Gerät wieder erreichbar ist, doch immer wenn wir dann anrufen, ist das Telefon wieder abgestellt“, sagt Mike Oesterreich. „Wenn jemand das Handy von Janusz gezockt hat, dann wechselt er doch sofort die Sim-Karte aus, oder?“, sagt einer der Helfer. Nach gut zweistündiger Suche stellten die Verwandten und Angehörigen ihre Aktion ergebnislos ein. „Wir sind jetzt mit unserem Latein am Ende und wissen nicht mehr, was wir noch unternehmen sollen“, sagt Mike Oesterreich.

Hinweise nimmt die Polizei unter (0511) 109-3317 entgegen.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Kritik von Jägern und Landwirten - Entfremdet sich die Stadt vom Land?

Radfahrer reagieren gereizt, wenn sie auf Feldwegen Treckern begegnen. Spaziergänger beschimpfen Jäger. Und immer weniger Kinder wissen, wo der Käse herkommt. Entfremdet sich die Stadt vom Land?

02.01.2018

Beschlossen war die Kooperation schon länger – nun steht der Starttermin fest: Ab kommenden Sommer fliegt die chinesische Post Hannover an.  Drei bis fünf Flugzeuge pro Woche sollen perspektivisch den Airport anfliegen.

30.12.2017

Das Feuerwerk zum Jahreswechsel sieht zwar schön aus, die Böllerei ist jedoch eine erhebliche Umweltbelastung. Die Feinstaubwerte werden auch in Hannover wieder in die Höhe schießen.

02.01.2018