Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei fahndet nach 96-Hooligans
Hannover Aus der Stadt Polizei fahndet nach 96-Hooligans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 04.04.2017
Nach den Attacken mit der Eisenstange und dem Tritt gegen einen 29-jährigen Beamten flüchteten die Angreifer in die Gaststätte.  Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Drei Männer sollen am Sonnabend zwei Beamte in Linden-Mitte angegriffen haben. Gegen 22.35 Uhr wollten die Ermittler einen Graffiti-Schmierer in der Blumenauerstraße aufhalten, als sich ihnen „offenbar gewaltbereite Anhänger von Hannover 96“ aus einer Gaststätte in den Weg stellten, teilt die Polizei mit. Die 29- und 32-jährigen Beamten seien am Schwarzen Bären mit Flaschen und einer Eisenstange beworfen worden. Der 29-Jährige sei „aus einem Sprung heraus gegen die Brust“ getreten worden, zwei Angreifer hätten ihn weiter attackiert. „Zu seinem Schutz griff er zu seiner Pistole und zog diese aus dem Holster“, sagt ein Polizeisprecher.

An einer Kneipe am Ihme-Zentrum haben 96-Hooligans Polizisten angegriffen.

Die Täter flohen. Der Angreifer, der den Beamten gegen die Brust trat, trug eine kurze dunkle Hose sowie dunkle Oberbekleidung mit einem Emblem auf der linken Brusthälfte. Ein Komplize trug eine kurze Hose und ein graues Oberteil. Der Dritte trug dunkle Oberbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (05 11) 109 39 20 entgegen.

Peer Hellerling

Die Grünen im Bezirksrat Mitte wünschen sich, dass an der Großbaustelle auf dem ehemaligen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) der Verkehr anders geführt wird, um weitere Unfälle zu vermeiden.

Andreas Schinkel 07.04.2017

Ein Autounfall zwischen Mittelfeld und Pferdeturm hatte am Dienstagnachmittag einen langen Stau auf dem Messeschnellweg in Richtung Celle zur Folge. Zeitweise war die B3 in Richtung Norden nur einspurig befahrbar. Auch auf anderen Hauptverkehrsstraßen in Hannover kam der Verkehr demzufolge zum Erliegen. 

04.04.2017

In der Nacht zu Dienstag ist ein 36-Jähriger auf der Autobahn 7 mit seinem Auto ins Heck eines Sattelzugs geprallt. Nach Polizeiangaben war er stark alkoholisiert. Der Wagen ging in Flammen auf.

04.04.2017
Anzeige