Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Anja-Ritterbusch-Quartett spielt am Ballhof
Hannover Aus der Stadt Anja-Ritterbusch-Quartett spielt am Ballhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.08.2015
Schöner Start in den Tag: Das Anja-Ritterbusch-Quartett spielt auf dem Ballhofplatz. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Es ist eine kleine musikalische Perle, die den Passanten hier im Vorübergehen geboten wird: Bei strahlendem Sonnenschein zaubert das Anja-Ritterbusch-Quartett mit ruhigen Jazz-Balladen wie "Detour ahead" einen Hauch sommerlicher Melancholie auf den Ballhofplatz, um gleich danach mit Ray Charles' "Hallelujah, I love her so" den Platz zum Swingen zu bringen. Flaneure bleiben stehen, um zuzuhören, Fans machen es sich auf den Liegestühlen hier gemütlich, einige wagen ein Tänzchen vor der Bühne: Wie bei der Fete de la Musique wird beim "Jazz am Ballhof" ein Teil der Stadt zum Konzertsaal. In der Open-Air-Reihe spielen bis Mitte September an jedem zweiten Sonnabend versierte Musiker auf dem Platz.

Mit ihrer samtweichen und zugleich prononcierten Stimme gibt Sängerin Anja Ritterbusch den Jazz-Standards eine ganz eigene Note, doch auch Schlagzeuger Timo Warnecke, Pianist Eike Wulfmeier und Bassist Peter Schwebs bekommen für ihre Soli bei Bossa-Nova-Nummern oder Swing-Stücken immer wieder Szenenapplaus. Für die Musiker ist das Konzert gewissermaßen ein Heimspiel: Sie alle haben sich in Hannover kennengelernt, im Studium an der Musikhochschule. Beim "Jazz am Ballhof" gehören sie seit Jahren zur Stammbelegschaft: "Die Atmosphäre hier ist immer toll", schwärmt Anja Ritterbusch, ehe ihre Band Jimmy McHughs "Sunny Side of the Street" anspielt. Angenehm unaufgeregt, aber stilvoll und schön ist ihre Version dieses Klassikers. Eben passend zur Atmosphäre auf dem Ballhofplatz.

Am Sonnabend, 15. August, spielt von 11 Uhr an Inna Vysotzka bei "Jazz am Ballhof".

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Am ersten Party-Wochenende auf dem Maschseefest war mächtig was los: Viele Besucher schlenderten schon am Freitagabend über die Promenade am See. Auch am Sonnabend war das Fest bis spät in die Nacht gut besucht. Hier sehen Sie die besten Bilder von Freitag und Sonnabend.

04.08.2017

Es scheppert wie früher. Düster, druckvoll und rau klingen New Model Army von der ersten Sekunde an. Unrasierte Musik. Bei "Stormclouds" von ihrem Album "Between Dog and Wolf" recken Hunderte von Fans an der Löwenbastion schon die Hände in die Höhe. Viele hier gehören zur eingeschworenen Fangemeinde, viele sind von weither zu diesem Konzert angereist.

03.08.2015
Aus der Stadt 96-Fanclub im Klinikum Warendorff - Das ist Wahre Liebe!

Im Klinikum Wahrendorff unterstützt ein Fanclub seelisch und geistig Behinderter die „Roten“. Einige Profis haben hier auch viel über das Leben gelernt – als Zivis.

Uwe Janssen 04.08.2015
Aus der Stadt 96-Fanclub im Klinikum Warendorff - Das ist Wahre Liebe!

Im Klinikum Wahrendorff unterstützt ein Fanclub seelisch und geistig Behinderter die „Roten“. Einige Profis haben hier auch viel über das Leben gelernt – als Zivis.

Uwe Janssen 04.08.2015

Am ersten Party-Wochenende auf dem Maschseefest war mächtig was los: Viele Besucher schlenderten schon am Freitagabend über die Promenade am See. Auch am Sonnabend war das Fest bis spät in die Nacht gut besucht. Hier sehen Sie die besten Bilder von Freitag und Sonnabend.

04.08.2017

Es scheppert wie früher. Düster, druckvoll und rau klingen New Model Army von der ersten Sekunde an. Unrasierte Musik. Bei "Stormclouds" von ihrem Album "Between Dog and Wolf" recken Hunderte von Fans an der Löwenbastion schon die Hände in die Höhe. Viele hier gehören zur eingeschworenen Fangemeinde, viele sind von weither zu diesem Konzert angereist.

03.08.2015
Anzeige