Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wie entsteht Antisemitismus?
Hannover Aus der Stadt Wie entsteht Antisemitismus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 01.04.2018
Prof. Urich Wyrwa Quelle: Region Hannover
Anzeige
Hannover

 Zu einem Vortrag über alten und neuen Antisemitismus lädt die Gedenkstätte Ahlem für Donnerstag, 5. April, von 19 Uhr ins Haus der Region, Hildesheimer Straße 18, ein. Referent ist Prof. Ulrich Wyrwa, der an der Universität Potsdam Neuere Geschichte lehrt sowie am Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des Antisemitismus und jüdische Geschichte in Europa im 19. und frühen 20. Jahrhundert mit besonderem Schwerpunkt auf Italien und Deutschland.

Von Saskia Döhner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zollfahnder haben am Donnerstag am Flughafen Hannover ein Verfahren gegen eine Frau aus Braunschweig eingeleitet. Die 64-Jährige steht im Verdacht der Steuerhinterziehung. Sie wollte zehn Luxushandtaschen am Zoll vorbei nach Deutschland einführen.

01.04.2018

Region und Klosterkammer haben ein Faltblatt mit vier Tourenvorschlägen für Radfahrer herausgegeben. Sie führen zu den fünf Calenberger Klöstern.

01.04.2018

13 Laiendarsteller zeigen in Hannover Leonardo da Vincis berühmtes Gemälde. Und werben für die Gottesdienste am Gründonnerstag und zu Ostern. 

01.04.2018
Anzeige