Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Arbeiten an Schnellwegbrücke beginnen Donnerstag
Hannover Aus der Stadt Arbeiten an Schnellwegbrücke beginnen Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 27.01.2016
Von Conrad von Meding
Wird erst verstärkt und später abgerissen: Die Brücke an der Hindenburgschleuse. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Von Donnerstag an gelten für Lastwagen ab zwölf Tonnen Fahrverbote auf dem östlichen Südschnellweg bei Anderten. Grund ist mangelnde Stabilität der dortigen Schnellwegbrücke über den Mittellandkanal an der Hindenburgschleuse. Die Landesstraßenbaubehörde weist großräumige Umleitungen aus. Zudem werde ein Sanierungskonzept erarbeitet, damit möglichst noch in diesem Jahr die Stabilität der Brücke so erhöht werden kann, dass schwerere Lkws darüberfahren können. Langfristig muss die Brücke abgerissen und ersetzt werden – ebenso wie die marode Brücke des Südschnellwegs über die Hildesheimer Straße.

Zur Galerie
Messeschnellweg/Weidetor: Das Poltern ist bei Fahrten Richtung Innenstadt nicht zu überhören, mittlerweile ist Tempo 60 angeordnet: Die sogenannten Übergangskonstruktionen in der Brücke über den Weidetorkreisel sollen Längenausdehnungen abpuffern, sind aber defekt. Das Land hofft, sie ohne Brückenabriss reparieren zu können.

Die Landesbehörde hat am Dienstag ihr Umleitungskonzept präsentiert. Die Beschilderungen sollen Lkw-Fahrer frühzeitig darauf hinweisen, dass schwere Brummis über die Autobahnen A 2, A 7 und A 37 sowie die Bundesstraßen B 3, B 6 und B 443 ausweichen müssen.

Auch Nachbarbrücke gesperrt

Wie am Dienstag bekannt wurde, gilt die Gewichtsbeschränkung auch für die angrenzende Kanalbrücke Lehrter Straße zwischen Anderten und Kirchrode (K 62). Die Verkehrsmanagementzentrale teilte zudem mit, dass dort ab morgen bis Ende August eine Baustellenampel den Verkehr regelt, weil dieser nur noch einspurig fließt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Dienstag müssen sich der 56-jährige Michael B. und der 55-jährige Hamit A. vor dem Amtsgericht wegen Urkundenfälschung, Falschbeurkundung im Amt und Beihilfe zum Erschleichen der Einbürgerung verantworten. B. wirft die Staatsanwaltschaft neun Straftaten vor, seinem Mitangeklagten sieben.

Michael Zgoll 30.01.2016

Flüchtlinge sind an Debatten über Flüchtlinge kaum beteiligt – dabei haben viele einen eigenen Blick auf die Dinge. „Es muss ja nicht Deutschland alle Flüchtlinge aufnehmen - wir brauchen eine europäische Lösung“, sagt der 22-jährige Najem aus Syrien. Und: „Die Stimmung in Deutschland hat sich komplett verändert.“

Simon Benne 30.01.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Nach dem Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Barsinghausen gibt es eine Solidaritätsdemonstration, das Programm für die Abf wird vorgestellt und im Schulausschuss sind Schulsanierungen Thema.

02.02.2016
Anzeige