Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Arbeitslosigkeit in Niedersachsen auf Rekordtief
Hannover Aus der Stadt Arbeitslosigkeit in Niedersachsen auf Rekordtief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 30.11.2016
Hannover

Im Oktober hatte die Quote noch bei 5,8 Prozent gelegen. "Wir investieren sehr stark in Maßnahmen, die Einheimische und Schutzsuchende auf die Erwerbstätigkeit vorbereiten", sagte der Chef der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Agentur für Arbeit, Klaus Stietenroth.

In Hannover sind 27.158 Menschen arbeitslos. Das sind 244 weniger als im Oktober. Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,4 Prozent – nach 8,6 Prozent im Oktober. Während die Situation bei 15- bis 25-Jährigen (7,0 Prozent) ganz gut aussieht, ist die Erwerbslosenquote in der Gruppe der 55- bis 65-Jährigen mit 9,0 Prozent deutlich höher.

In der Region liegt die geringste Arbeitslosenquote in Burgwedel (4,0 Prozent) sowie in Wunstorf und Barsinghausen (jeweils 4,3 Prozent).

Besonders  im Pflegebereich und im Dienstleistungssektor sind in der Vergangenheit Jobs entstanden.

lni/sbü

Aus der Stadt Stau in Richtung Hannover - Unfall auf dem Messeschnellweg

Die Nerven vieler Autofahrer wurden am Mittwochmorgen im Raum Hannover auf die Probe gestellt: Stau auf der A2, ein Unfall auf dem Messeschnellweg und weitere Verkehrsbehinderungen auf der B6 und der A352 haben zu Verzögerungen geführt. 

30.11.2016

Eine leichte Entspannung für den studentischen Wohnungsmarkt ist in Sicht: Das Land Niedersachsen unterstützt den Bau von Studentenwohnheimen in den beiden kommenden Jahren jeweils mit 3,5 Millionen Euro.

30.11.2016

Im neuen HAZ-Buch „Hannoversche Geheimnisse – 50 neue Geschichten aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover“ haben die Autoren Eva-Maria Bast, Rosa Legatis und Bert Strebe Rätsel erforscht, die oft nur Hannover-Insider kennen. Die Erkenntnisse erscheinen nun in einem neuen Buch.

03.12.2016