Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Asphalt“
 erhält die 
Kündigung
Hannover Aus der Stadt „Asphalt“
 erhält die 
Kündigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.02.2013
Von Veronika Thomas
Bald Vergangenheit: Asphalt-Redaktionskonferenz in der Knochenhauerstraße. Quelle: Burkert
Anzeige
Hannover

Neuer Mieter soll die Reformierte Weltgemeinschaft mit acht Mitarbeitern werden, die ihren Sitz vom Genfer See nach Hannover verlegt. Spätestens zum 30. September soll das „Asphalt“-Team aus sieben Mitarbeitern in Geschäftsführung, Verlag und Redaktion ausgezogen sein. „Wir stecken in einer schwierigen Lage“, sagt Maldfeld.

Innerhalb von nur acht Monaten müssten jetzt Räume in zentraler Citylage gefunden werden. „Wir brauchen die Nähe zum Vertrieb in der Calenberger Straße, wo sich die „Asphalt“-Verkäufer ihre Zeitungen für den Straßenverkauf abholen.“

Jetzt ist das drittälteste Straßenmagazin Deutschlands auf der Suche nach einer Büroetage mit einer Mindestfläche von 150 Quadratmetern. „Mehr als 6,40 Euro Kaltmiete können wir aber nicht zahlen“, bedauert die Geschäftsführerin. „Diese kurze Zeitspanne setzt uns unglaublich unter Druck.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit dreieinhalb 
Jahren ist das 
Bürgerradio  Leinehertz 106.5
 auf Sendung.
 Puristen meinen, 
es orientiere sich
zu sehr am 
Mainstream. Den
 Machern macht
 das nichts.

03.02.2013

Der Bahlsen-Erpresser hält die Mitarbeiter der hannoverschen Keksmanufaktur weiter in Atem. Denn noch rätseln die Verantwortlichen des Unternehmens aus der List, wie sich der Täter zu dem Angebot von 52.000 Leibniz-Keksen für insgesamt 52 verschiedene Organisationen als Gegenleistung für die Rückgabe des vergoldeten Firmensymbols verhalten wird.

Tobias Morchner 01.02.2013

Tagsüber Geschenke, abends Party im neuen Rathaus: Hannover verabschiedet seinen Oberbürgermeister Stephan Weil.

31.01.2013
Anzeige