Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auf Radwegen wird weiter Sole eingesetzt

Winterdienst Auf Radwegen wird weiter Sole eingesetzt

Trotz des Frühlingsbeginns hat sich der Umweltausschuss des Rates noch einmal mit dem Räumdienst beschäftigt - speziell mit dem auf Radwegen. Ergebnis ist, dass auf diesen wie schon in den vergangenen drei Jahren weiter Solelösung verwendet werden soll, um sie bei Schnee und Eis passierbar zu halten.

Voriger Artikel
Stadt will Elektromobilität voranbringen
Nächster Artikel
Schon wieder langer Stau auf A2

Der Sole-Einsatz soll Radwege frei von Schnee und Glatteis halten und dabei auch noch Salz zu sparen.

Quelle: Treblin (Archiv)

Hannover. Radfahrer hatten lange beklagt, dass ihre Pisten vom Winterdienst gegenüber den Straßen stiefmütterlich behandelt werden. Vor drei Jahren testete der für den Winterdienst in Hannover zuständige Abfallzweckverband Aha auf einer Teststrecke in der List erstmals ein Verfahren aus Göttingen, bei dem mit einem Spezialfahrzeug Solelösung auf die Wege gesprüht wird. Salzeinsatz ist in der Stadt ansonsten wegen der Umweltfolgen verpönt und auch bis auf Ausnahmen verboten.

Der Abfallzweckverband hat nach Anlaufschwierigkeiten nun die Zusammensetzung der Solelösung verbessert und damit nach eigenen Angaben sehr gute Resultate erzielt. Deshalb soll das Verfahren sukzessive ausgeweitet und auf weiteren Hauptradfahrstrecken im Stadtgebiet angewendet werden.

se

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Rund 60 Bolzplätze in Hannover gesperrt

Nachdem sich ein Mann auf einem öffentlichen Bolzplatz den Fuß verknackst hat, sind nun rund 60 Spielflächen im Stadtgebiet gesperrt.