Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Rolf Traemann gewinnt Robinson-Club-Urlaub

Jahresrätsel-Auflösung Rolf Traemann gewinnt Robinson-Club-Urlaub

Fast 7000 HAZ-Leser haben sich beim Hannover-Quiz zum Jahresrückblick beteiligt. Rolf Traemann aus Seelze hat den Robinson-Club-Urlaub gewonnen. Und hier sind noch einmal alle Fragen, die Lösung und alle Gewinner.

Voriger Artikel
Falscher Apotheker ruiniert Seniorin
Nächster Artikel
CeBIT wird zur Messe für Digitalisierung

Schönen Urlaub! Robinson-Sprecherin Natascha Kreye bei der Übergabe des Reisegutscheins an Gewinner Rolf Traemann. 

Quelle: Eberstein

Hannover. Die Erweiterung des Sprengel-Museums wurde im Jahr 2015 mit sehr vielen Leserbriefen begleitet. Wegen Form und Farbe des Gebäudes war oft vom „Brikett am Maschsee“ die Rede. Ein Leser schlug vor, entschlossen zu grundieren und „zügelloses Sprayen“ zuzulassen. Der Anbau für 35 Millionen Euro hatte es in der öffentlichen Wahrnehmung nicht leicht - bis zur feierlichen Eröffnung. Viele Leser äußerten sich plötzlich positiv überrascht. Die Neugier nach der Neueröffnung brachte dem Museum allein 91 500 Gäste. In der Jahresbilanz kamen fast 60 000 Besucher mehr als im Vorjahr. Der neue Kulturdezernent Harald Härke spricht nun von „unserem Flaggschiff“. Direktor Reinhard Spieler sagte: „Brikett - wir werden mit diesem Namen werben“. HAZ-Leser, die genau diesen Satz als Lösung des Jahresrätsels auf den Anrufbeantworter sprachen, hatten die Chance auf attraktive Preise. Am Ende versuchten fast 7000 Leser zu gewinnen - damit bleibt das Rätsel das größte Preisausschreiben der HAZ.

Den Hauptpreis sicherte sich nun Rolf Traemann mit seiner Frau Sabine Dennert aus Seelze. Das Paar fährt nun für eine Woche an den Rand des Müritz Nationalparks Mecklenburg-Vorpommern. Inmitten der idyllischen Landschaft der Seenplatte liegt dort der Robinson Club Fleesensee. Die Gewinner haben nun eine Woche lang die Wahl zwischen Entspannung und Sport. Man kann segeln, paddeln, golfen, reiten - und die Seele baumeln lassen. „Es ist sehr schön dort und entspannt“, sagte Robinson-Sprecherin Natascha Kreye, die den Gutschein für die Reise übergab. „Wir freuen uns sehr“, sagte Rolf Traemann.

Die übrigen Gewinner wurden telefonisch benachrichtigt. Ihre Namen stehen rechts. Allen, die nicht zum Zuge gekommen sind, danken wir herzlich fürs Mitmachen, und hoffen, dass sie ihren Spaß hatten. Das neue Jahr bringt bei allen Herausforderungen sicher auch ein paar neue Rätselfragen - vielleicht auch zum Brikett am See.

Das sind die Gewinner

Robinson-Club-Urlaub an die Mecklenburgische Seenplatte am Fleesensee: Rolf Traemann (Seelze); Zoo: Katharina Poschlod (Wedemark); Staatsopern-Premiere: Monika Sandhas (Hannover), Ingrid Plock (Laatzen); Schauspielhaus-Premiere: Ralph-Edwin Terry (Hannover), Erdmuthe Rienau (Hannover); GOP: Elke Neuendorf (Hannover), Heinz Sieber (Hannover), Wolfgang Nordmann (Wedemark); Udo Lindenberg: Monika Bohnsack (Garbsen), Renate Ohlendorf (Pattensen), Karl Heinz Harnacke (Hannover); Johannes Oerding: Helga Tänzer (Wedemark), Gertrud Riepe (Hannover), Ulrike Peuser (Hannover); Bap: Barbara Riedtke-Seehawer (Hannover), Erika Fiegehenn (Hannover), Fritz Flemes (Springe); Frank Sinatra-Hommage: Addi Stamme (Hannover), Ingo Brandt (Bad Münder), Martin Elsner (Neustadt); Feuerwerkswettbewerb: Gustav Pape (Hannover), Ute Michel (Wedemark), Ulrike Thusing (Hannover), Daniela Issen (Garbsen), Detlef Poness (Wedemark); ADAC-Fahrsicherheitstraining: Ursula Zier (Hannover), Marvin Pieper (Laatzen), Ulrich Stutzer (Hannover).     

Hätten Sie´s gewusst?

1. Wie reagierten zahlreiche City-
Geschäfte auf die Hagida-Kundgebung?
R: Sie schalteten das Licht aus.

2. Wie heißt die Fernsehsendung, an der Tanja Tischewitsch aus Döhren teilnahm?
I: Das Dschungelcamp.

3. Wo befindet sich die Brücke, an der die Stadt sogenannte Liebesschlösser entfernen ließ?
E: Im Maschpark.

4. Welches Detail der geplanten Stadtbahn-Haltestelle am Steintor erhitzte die Gemüter?
E: Ein Loch im Dach.

5. Wie wollte die CDU die Trinkerszene hinter dem Hauptbahnhof vertreiben?
R: Durch Musikberieselung.

6. Welchen Geburtstag konnte der Zoo feiern?
E: 150 Jahre.

7. Welches Ziel hat der neue Stadtbahnwagen TW 3000 bei seiner Premierenfahrt angesteuert?
R: Misburg.

8. Welche Artikel sind in Hannover während der Sonnenfinsternis Mitte März ausverkauft gewesen?
W: Schutzbrillen.

9. Nach welcher Zeitschrift war eine bekannte Kneipe in der Südstadt benannt, die Ende März schloss?
E: Spiegel.

10. An welchen Freiheitskämpfer erinnert eine neue Büste im Maschpark?
E: Mahatma Gandhi.

11. Nach wem ist der Platz vor Hannovers Neuem Rathaus benannt?
N: Einem früheren Stadtdirektor.

12. Wie wurde ein Findling von Rekordgröße unter einem Acker bei Barsinghausen-Ostermunzel entdeckt?
E: Durch Zufall beim Pflügen.

13. Welcher hannoversche Stadtteil hat seinen 900. Geburtstag gefeiert?
N: Linden.

14: Für welche Sportart ist ein Parcours in der Eilenriede gedacht?
I: Mountain-Bike.

15. An welchem Ort soll der Flugpionier Karl Jatho 1903 gestartet sein?
G: In Langenhagen.

16. Welche Band lockte Mitte Juni 75 000 Fans zum Konzert auf das Messegelände?
E: AC/DC.

17. Wie heißt die Brauerei, deren 
Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht?
N: Gilde.

18. Vor was soll ein Gerüst die Gäste auf der Terrasse des Rathauses schützen?
D: Herabfallende Steinbrocken.

19. Wie viele Schläge braucht Oberbürgermeister Stefan Schostok beim Fassanstich auf dem Schützenfest?
R: Einen.

20. Wie lautet das Motto der Technikmesse Ideenexpo?
M: High-Five für die Zukunft.

21. Wie werden die Eintrittskarten für das Kleine Fest im Großen Garten zum großen Teil vergeben?
I: Per Losverfahren.

22. Warum muss die Stadt das Misburger Hallenbad sperren?
S: Es besteht Einsturzgefahr.

23. Wie lautet der Vorname, den ein in Hannover geborenes Flüchtlingskind erhalten hat?
W: Angela Merkel.

24. Wie lautet das Motto, mit dem die Üstra mehr Frauen als Mitarbeiter gewinnen will?
A: Die Üstra rockt.

25. Welches Verkehrsmittel kann man in Hannover an drei Standorten umsonst ausleihen?
D: Elektrofahrräder.

26. Wie heißen die Räume im Anbau des Sprengel-Museums?
T: Tanzende Räume.

27. Beim Stadtbahnfahrgast „Moritz“ handelt es sich um ...
T: ... ein Pony.

28. Wie heißt die 
Lichtskulptur über dem Kröpcke?
W: Lichtwolke.

29. Unter dem welchem Namen ist die Schlacht aus dem Jahr 9 n. Chr. bekannt?
T: Varus-Schlacht.

30. In welchem Land befindet sich die Stadt Changde und deren „Hannover-Straße“?
M: China.

31. Welchen Artikel nimmt die Firma EDC nach 25 Jahren Pause wieder ins Produktionsprogramm?
E: Schallplatten.

32. Wie lautet einer der Kernvorschläge aus dem Bürgergutachten zur Müll-
reform?
I: Abschaffung der Restmüllsäcke.

33. Wie heißt das Bündnis, das sich in Hannover gegen Ausländerfeindlichkeit formiert hat?
M: Bunt statt braun.

34. Wo befand sich der Verwaltungssitz der Sparkasse Hannover?
B: Am Aegi.

35. Wie heißt das Zeremoniell zum Abschied der 1. Panzerdivision?
B: Großer Zapfenstreich.

36. Wie heißt die Oper, die in ihrer hannoverschen Version die Musikfreunde in zwei Lager teilt?
K: „Der Freischütz“.  

Der Lösungssatz lautet: Brikett – wir werden mit diesem Namen werben  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

So funktioniert die KATWARN-App

Stadt und Region informieren die Bürger jetzt auch via Smartphone, wenn etwa eine Bombenentschärfung ansteht oder ein Großbrand ausgebrochen ist und Gefahr für die Anwohner besteht. So funktioniert KATWARN.