Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt In der Marktkirche leuchten wieder die Sterne
Hannover Aus der Stadt In der Marktkirche leuchten wieder die Sterne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.12.2016
Auch in diesem Jahr leuchtet zu den Adventsandachten wieder der Sternenhimmel in der Marktkirche. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Zum Auftakt der Adventskalender genannten Reihe sprach der Direktor des Sprengel-Museums, Reinhard Spieler. Der Museumschef sprach über darüber, dass Kunst Utopien schaffen kann. "Die Kunst zeigt, dass Utopien möglich sind, und das hilft beim Glauben", sagte Spieler. Bereits zum 13. Mal hat der Kirchenvorstand der Marktkirche den beliebten Adventskalender organisiert. Prominente Redner sprechen über einen bestimmten Bibeltext, dazu gibt es adventliche und weihnachtliche Musik von jungen Künstlern.

Bei den Adventsandachten in der Marktkirche können die Besucher auch in diesem Jahr in einen Sternenhimmel blicken. Am Montagnachmittag wurde die Reihe Adventskalender eröffnet. Bis zum 20. Dezember wird jeden Montag, Dienstag, Freitag und Sonnabend zu einer Andacht eingeladen. Beginn ist jeweils um 17 Uhr.

Wie Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann berichtete, kommen zu jeder Andacht zwischen 500 und 1000 Besucher. "Es ist ein Angebot nach dem vorweihnachtlichen Trubel auf dem Adventsmarkt und in der City eine halbe Stunde zur Ruhe zu kommen", sagt Kreisel-Liebermann.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr ein Fußballer von Hannover 96 am Rednerpult der Marktkirche stehen: Der ehemalige Spieler Steven Cherundolo legt am Sonnabend, 10. Dezember, einen Bibeltext aus. Weitere Redner sind unter anderem Oberbürgermeister Stefan Schostok, Rabiner Gabor Legyel von der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover und HAZ-Redakteur Simon Benne. Die Andachten finden bis zum 20. Dezember immer montags und dienstags sowie freitags und sonnabends statt. Beginn ist jeweils um 17 Uhr.

Die Andachtsreihe kostet wegen des hohen technischen Aufwands rund 30.000 Euro, berichtete der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Reinhard Scheibe. Die größten Geldgeber sind der Stadtkirchenverband, die Landeskirche, die Sparkasse und die Landeshauptstadt. Die Musiker der Andachten werden von der Stiftung Edelhof Ricklingen finanziert

Besucher der Marktkirche können in der Adventszeit sich auch wieder die Krippenausstellung anschauen. Zum ersten Mal gibt es auch eine Krippe zum Selbstgestalten - und fotografieren. Die Marktkirchengemeinde hat dafür unterschiedliche Tücher bereitgestellt. Familien oder kleinere Gruppen können sich dann selbst wie im Stall von Bethlehem fotografieren.

Gutes Geld für ein gutes Projekt: Heute hat die Gewinnerin des Stadt-Hannover-Preises, Unternehmerin Monika Probst, 4000 Euro und damit fast die Hälfte des Preisgeldes an den Leselernhelferverein Mentor weitergegeben.

Conrad von Meding 01.12.2016

Am Montagmorgen war es ziemlich frostig in der Stadt. Doch dann kam plötzlich die Sonne heraus und lockte die Hannoveraner nach draußen - die am späten Nachmittag mit einem herrlichen Sonnenuntergang belohnt wurden. Der Herbsttag in Bildern.

28.11.2016
Aus der Stadt Prozess wegen versuchten Mordes - Psychisch Kranker greift Kollegin an

Wegen versuchten Mordes muss sich seit Montag ein ehemaliger Mitarbeiter eines Sozialkaufhauses in Hainholz vor Gericht verantworten. Der Mann hatte im August eine Kollegin angegriffen und gewürgt. Beim Prozessauftakt wurde schnell deutlich, dass der Angeklagte unter einer paranoiden Schizophrenie leidet.

01.12.2016
Anzeige